VG-Wort Pixel

Filmfestspiele von Cannes Französische Streifen sind ein Muss

Das Programm der diesjährigen Filmfestspiele steht fest. Frankreich sorgt mit ganzen vier Streifen für den größten Länderanteil.

Bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes gehen nicht weniger als 17 Filme um die begehrte Goldene Palme ins Rennen. Dabei kann sich insbesondere Frankreich über die Teilnahme von vier Streifen freuen - doch damit nicht genug: Wie der Filmfestchef Thierry Frémaux, 50, auf einer Pressekonferenz verkündete, könnten sogar noch weitere französische Filme dazukommen. Deutschland geht hingegen wieder einmal komplett leer aus.

Eine Neuerung gibt es stattdessen in Bezug auf den Eröffnungsfilm. So wird das vom 13. bis 24. Mai stattfindende Filmfestival nach 1987 erstmals wieder mit einem Film einer Regisseurin eingeleitet - und zwar mit Emmanuelle Bercots Drama "La tête haute".

Wie gewohnt, geben sich auch dieses Jahr die großen Stars die Klinke in die Hand. So werden Salma Hayek (48, "Savages"), Matthew McConaughey (45, "Interstellar") und Co. Cannes einen Besuch abstatten und miterleben, wie sich erstmals zwei Leute den Vorsitz der Jury teilen und Filme auszeichnen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken