Fifty Shades of Grey: Rekord zum Valentinstag

"Fifty Shades of Grey" hat den ersten Rekord ergattert. Noch nie strömten am Valentinstag mehr Menschen in den USA ins Kino.

Der SM-Streifen "Fifty Shades of Grey" hat sich schon wenige Tage nach Kinostart zum Kassenschlager in den USA gemausert. Der Film mit Dakota Johnson, 25, und Jamie Dornan, 32, in den Hauptrollen ist einem Bericht des "Hollywood Reporter" zufolge der mit Abstand bestbesuchte Film aller Zeiten an einem Valentinstag.

Nur "Die Passion Christi" war erfolgreicher

Am ersten Wochenende spielte er demnach außerdem 81,7 Millionen Dollar (etwa 72 Millionen Euro) ein, was dem zweitbesten Wochenend-Start in Nordamerika entspricht. Lediglich Mel Gibsons "Die Passion Christi" legte in dieser Hinsicht mit 83,8 Millionen Dollar (etwa 73,5 Millionen Euro) ein noch besseres Ergebnis hin.

Das ist besonders in Anbetracht der Altersfreigabe von "Fifty Shades of Grey" beachtlich, denn in den USA erhielt der Film eine sogenannte "R"-Freigabe. Somit müssen die Zuschauer mindestens 17 Jahre alt sein, um den Film ohne Begleitung der Eltern sehen zu dürfen.

Übrigens, ob nun freiwillig oder von ihrer besseren Hälfte genötigt, pilgerten am Valentinstag auch viele Männer in die Vorstellungen. Beinahe ein Drittel der Zuschauer am 14. Februar war männlich.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche