Fifty Shades of Grey: Dakota Johnson in Schweizer Unterwäsche

Angezogen oder ganz nackt ist Dakota Johnson im Film "Fifty Shades of Grey". Nur in einer Sex-Szene trägt sie Schweizer Unterwäsche.

Der Kinofilm "Fifty Shades of Grey", 2015, knackt zwar alle Rekorde, bedient aber keinesfalls alle Erwartungen. Wer sich beispielsweise darauf gefreut hatte, die schöne Tochter von Melanie Griffith (57, "Die Waffen der Frauen") und Don Johnson (65, "Miami Vice"), Dakota Johnson, 25, in sexy Unterwäsche zu sehen, wird enttäuscht. Stattdessen lässt sich Anastasia "Ana" Steele entweder angezogen oder nackt von Christian Grey (Jamie Dornan, 32) bearbeiten.

Eine erste Sex-Szene gibt es allerdings schon, in der sie im Slip zu sehen ist. Das gute Stück aus dem Schweizer Luxus-Haus Hanro taugt aber nicht ganz als Heißmacher, doch die Nahaufnahme des Baumwoll-Schlüpfers schafft Abhilfe. Besondere Kennzeichen des eher braven Minislips sind Spitzen-Borte samt Satin-Schleife - die Boxershorts des Herrn Grey sind ebenfalls von einer Schweizer Wäschefirma: Zimmerli.

Das "Fifty Shades of Grey"-Höschen hat übrigens eine überaus berühmte Schwester, wie "Blick.ch" weiter meldet: Auch Marilyn Monroe trug einen Slip dieser Marke bei der weltberühmten Film-Szene ("Das verflixte 7. Jahr", 1954) im wehenden weißen Kleid auf dem U-Bahn-Lüftungsschacht.

Hanro und Zimmerli wollen übrigens nichts von der Filmproduktion gewusst haben. Wie Hanro erklärte, habe das Unternehmen erst kurz vor dem Kinostart am Valentinstag davon erfahren, dass der Slip zu sehen ist. In der nachgeschobenen Presseerklärung gab das Dessous-Label dennoch weitere Details bekannt: Johnsons Minislip stamme aus der Serie "Valerie" aus der Basic-Kollektion.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche