VG-Wort Pixel

Felicitas Woll Überfall nach Klubabend

Felicitas Woll
© CoverMedia
Felicitas Woll wurde nach dem Besuch eines Berliner Nachtklubs von einem Mann bedroht. Dass der Überfall ihr persönlich galt, glaubt sie jedoch nicht

Felicitas Woll (33) musste am eigenen Leib erfahren, was es heißt, "zur falschen Zeit am falschen Ort" zu sein.

Als die beliebte Schauspielerin ('Berlin, Berlin') in der deutschen Hauptstadt einen Nachtklub besuchte, nahm der Abend beinahe einen tragischen Ausgang. Nachdem die Deutsche die Disko verließ, wurde sie auf dem Rosa-Luxemburg-Platz angegriffen. "Plötzlich steht ein Mann wie aus dem Nichts mit einer Eisenstange vor mir und will zuschlagen", erinnerte sich der Fernsehliebling im Interview mit 'express.de'. "Ich musste blitzschnell reagieren. Den habe ich angebrüllt und bin weitergerannt."

Die gebürtige Nordhessin ist der Meinung, dass sie nur zufällig Opfer des Angreifers wurde. "Der Mann hatte einfach einen zu viel getrunken und ich kam ihm entgegen", sagte der Star. Es sei auch alles so schnell gegangen, dass die Serienschöne den Täter nicht identifizieren könne. "Ich war einfach nur froh, als ich weg war."

Das Erlebnis habe ihr jedoch vor Augen geführt, dass das Leben nicht vorhersagbar ist. "Das hat mir gezeigt: Manchmal ist man einfach plötzlich zur falschen Zeit am falschen Ort", sinnierte die TV-Frau.

Felicitas Woll lebt eigentlich mit ihrer sechsjährigen Tochter Taisha in Hessen, nach Berlin kommt sie jedoch oft, um Freunde zu besuchen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken