Fast & Furious 7: Weltpremiere verschoben

Die Weltpremiere von "Fast & Furious 7" am 10. März in Abu Dhabi ist abgesagt worden. Steckt ein süßes Geheimnis von Vin Diesel dahinter?

Abgesagt: Die Weltpremiere des Action-Blockbusters "Fast & Furious 7" wird nicht wie geplant am 10. März in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden. Glaubt man "Hollywoodreporter.com", steckt ein süßes Geheimnis von Hauptdarsteller Vin Diesel (47, "Der Babynator") dahinter: Der Hollywood-Star und seine Freundin, Model Paloma Jiménez, 31, erwarten angeblich Baby Nummer drei.

Seit 2007 sind der US-Star und die Schönheit aus Mexiko ein Paar. 2008 brachte sie Tochter Hania Riley zu Welt, zwei Jahre später folgte Sohn Vincent Riley. Weil der in New York City geborene Mark Sinclair Vincent, wie er eigentlich heißt, nicht gern über Privates spricht, hat er auch die Gerüchte um die erneute Schwangerschaft nicht bestätigt. Doch da das Baby vermutlich am 3. April, also kurz nach dem avisierten Premierentermin, geboren werden soll, musste er wohl damit rausrücken.

Daniela Büchner

Ihr bester Freund Markus Simons verrät, wie es ihr geht

Jens und Daniela Büchner mit Markus Simons
Der Tod von Jens Büchner jährt sich im November zum ersten Mal. Seine Ehefrau Daniela Büchner lebt nach wie vor in Trauer um ihren geliebten Mann.
©Gala

Ein neuer Termin steht offiziell noch nicht fest, Insidern zufolge, auf die sich das Branchenmagazin beruft, soll der Film aber nur wenig verspätet am 1. April in Los Angeles präsentiert werden. Immerhin ist es offenbar eine schöne Nachricht, die zu dieser erneuten Verzögerung führt. Alles andere als schön, sondern ein echter Schocker war dagegen der tragische Unfalltod von Co-Star Paul Walker (1973-2013) im November 2013. Daraufhin verzögerte sich die Produktion von "Fast & Furious 7" so sehr, dass der Kinostart von Juli 2014 auf April 2015 verschoben wurde.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche