Family Guy: Gastauftritt in "Family Guy"

In der 14. Staffel der US-amerikanischen Comic-Serie "Family Guy" wird Ashton Kutcher als animierte Figur in Erscheinung treten.

Vom "Toy Boy" bis hin zum Texas Ranger - Ashton Kutcher, 37, hat schon die verschiedensten Rollen gespielt. Eine Figur, die er bisher noch nicht mimen durfte: sich selbst. Die Macher von "Family Guy" scheinen das in der 14. Staffel ändern zu wollen. Laut "Entertainment Weekly" wird der Schauspieler für eine Episode der Comic-Serie rund um die Familie Griffin eingeplant.

Die animierte Figur von Kutcher bekommt "einige der bescheuertsten Dialoge", wie "Family Guy"-Produzent Steve Callaghan verrät. Was der Hollywood-Star selbst von seiner neuesten Rolle hält? "Er hätte es nicht sportlicher hinnehmen können", so Callaghan.

Vera Int-Veen

Endlich nimmt sie Stellung zu Jan Böhmermanns "Verafake"

Vera Int-Veen
"Ihr habt Robin und seinen Vater noch dümmer gemacht, als wir sie uns ausgedacht haben. Und das will was heißen. Ihr habt sie als die allerletzten Trottel inszeniert", so Jan Böhmermanns Vorwurf gegen Vera und ihr Team von "Schwiegertochter gesucht".
©Gala

Neben Kutcher treten auch Schauspieler Ed O"Neill, 69, und Rocksänger John Mellencamp, 63, in Erscheinung. Während Letzterer auch sich selbst spielt und einen seiner Songs zum Besten gibt, leiht O"Neill dem Vater von Joe Swanson, dem Nachbarn der Familie Griffin, seine Stimme. Dieser wird seinem Sohn für eine Episode einen Besuch abstatten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche