Ewan McGregor: Promi-Verkleidung? Nein, danke!

Schauspieler Ewan McGregor findet es albern, wenn sich seine Kollegen mit Sonnenbrille und Hut unkenntlich machen wollen.

Ewan McGregor (41) glaubt, dass man mit typischer Star-Verkleidung - Sonnenbrille und Hut - eher auffällt, anstatt in der Menge abtauchen zu können.

Beim Filmfestival in Cannes wurde der Schauspieler ('Lachsfischen im Jemen') mit einem großen Hut gesichtet. Dies sollte aber, wie er selbst sagte, keine Tarnung sein, um vor Paparazzi oder Fans sicher zu sein. "Ich habe mich nicht verkleidet", betonte er gegenüber der britischen Tageszeitung 'The Guardian'. "Mir wurde nur dieser wirklich schöne Hut geschenkt, also dachte ich mir, dass ich den auch mal tragen sollte. Ich glaube, wenn man mit Käppi und Sonnenbrille am Flughafen unterwegs ist, gucken dich sowieso alle an."

Wolke Hegenbarth verrät

Das steckt hinter dem Namen ihres Babys

Wolke Hegenbarth
Nun ist ihr Familienglück perfekt: Schauspielerin Wolke Hegenbarth und Marketing-Experte Oliver Vaid sind Anfang September zum ersten Mal Eltern geworden.
©Gala

Durch seinen Beruf im Rampenlicht muss der vierfache Vater auch damit klarkommen, auf einen Teil seines Privatlebens zu verzichten. Doch das macht ihm nicht viel aus. "Mir bereitet das keine Sorgen. Ich finde nicht, dass es ein Fluch ist. Wenn dich die Leute im Fernsehen und im Kino sehen, gucken sie dir natürlich auch auf der Straße hinterher. Was sollten sie auch sonst machen?", fragte er.

Trotz seiner entspannten Haltung sieht man den Schotten am liebsten natürlich auf der Leinwand. Als Nächstes wird Ewan McGregor ab dem 31. Januar  neben Naomi Watts (44, 'J. Edgar') in dem Tsunami-Drama 'The Impossible' zu sehen sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche