Eva Mendes: Die emotionalsten Tage ihres Lebens

Eva Mendes durchlebte im April eine sehr emotionale Woche. Binnen weniger Tage verlor sie ihren Bruder und brachte ein Kind zur Welt.

Eva Mendes (42, "The Place Beyond The Pines") durchlebte in diesem Jahr gleich zwei sehr emotionale Momente in kürzester Zeit. Am 17. April verstarb ihr älterer Bruder Juan Carlos im Alter von 53 Jahren an den Folgen seiner Kehlkopfkrebs-Erkrankung. Nur wenige Tage nach der Beerdigung wurde Mendes' zweite Tochter geboren.

"Wir beerdigten meinen Bruder und in der gleichen Woche brachte ich ein Kind zur Welt. Also war es ein sehr, sehr intensiver Moment und natürlich mehr als herzzerreißend, aber auf irgendeine Art auch wunderschön", beschreibt die Schauspielerin ihre Gefühle nun erstmals im Interview mit dem Magazin "Latina".

Dschungelcamp 2020

Vorschau: An Tag Fünf schüttet Marco Claudia sein Herz aus

Marco Cerullo
Ausgelaugt und erschöpft: Danni Büchner kann nichts Positives an dem Dschungelcamp für sich entdecken.
©Gala

Ihrer zweiten Tochter gaben Mendes und ihr Lebenspartner Ryan Gosling (35, "The Nice Guys") den Namen Amanda und das, obwohl bereits ihre erste Tochter Esmeralda Amanda heißt. Es sei der Name ihrer Großmutter gewesen, erklärt Mendes. Nach der Geburt ihrer zweiten Tochter hätten einige Namen zur Auswahl gestanden, aber keiner habe so recht passen wollen. "In der echten Latina-Kultur verwenden wir Namen andauernd wieder", so Mendes. Zwei Kinder mit einem ähnlichen Namen sei deshalb nicht Ungewöhnliches. "Wir haben sie [unsere Tochter] angeschaut und gedacht "Oh Amadita"".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche