Eros Ramazzotti Keine Midlife-Crisis

Eros Ramazzotti
© CoverMedia
Popsänger Eros Ramazzotti meldet sich mit seinem neuen Album 'Noi!' zurück, auf dem auch Rap-Töne zu hören sind - das seien aber keine Anzeichen einer Midlife-Crisis.

Auch ein Eros Ramazzotti (49) wird älter, aber die Fans sollen nicht denken, dass der Star sich darüber groß Gedanken macht.

Der Sänger ('Un'altra Te') brachte gerade sein neues Album 'Noi!' heraus, auf dem auch gerappt wird, aber der Italiener bestritt im Interview mit dem 'Focus', dass dies auf eine Alterskrise zurückzuführen sei: "Falls Sie auf eine Midlife-Crisis anspielen, muss ich verneinen. Ich war allerdings beruflich an einem Punkt angekommen, an dem ich das Gefühl hatte, ich brauche neue Impulse. Also habe ich für mein aktuelles Album die Plattenfirma gewechselt und das Management", betonte Eros Ramazzotti und fuhr fort, warum Hip-Hop so wichtig für ihn sei: "Für mich ist Rap der neue Mainstream, in Italien wird er immer wichtiger. Ich habe mich schon immer von verschiedensten Richtungen beeinflussen lassen. Trotzdem wird meine Musik immer nach Eros Ramazzotti klingen."

Seine Anhänger können sich davon auf der großen Tour überzeugen, mit der der Schmusesänger nun durch die Welt reist. Und sie können sich auf etwas freuen, wie der Künstler ankündigte: "In einer krisengebeutelten Zeit wie heute, in der sich Alben schwer verkaufen lassen, investiere ich in jede Show 140.000 Euro. Ich habe das Gefühl, das bin ich meinen Fans schuldig. Sie geben Geld für ein Konzertticket aus, da möchte ich Ihnen auch das Maximale bieten. Viele Stars stellen vier Musiker vorne hin, hängen vier Scheinwerfer auf, und den Gewinn nehmen sie mit nach Hause. Ich habe sehr viel Respekt vor meinen Fans."

Ramazzotti plauderte auch über seine Familie - mit seiner Ex-Frau Michelle Hunziker (36) hat er die gemeinsame Tochter Aurora (16) und im August 2011 kam seine kleine Tochter Raffaela Maria zur Welt. Der zweifache Vater genießt sein Familienleben, musste aber zugeben, dass er sich seiner jüngeren Tochter mehr widmet: "Wir sprechen von zwei komplett verschiedenen Situationen. Mit 33 hat man andere Werte als mit 50, aber die Liebe zu einem Kind ist immer dieselbe. Ich nehme mir auf jeden Fall mehr Zeit, und auch mein Kopf ist mehr bei meiner Familie. Mit 33 war er das auch, ich hatte aber nebenher noch viel mehr andere Interessen", gestand Eros Ramazzotti.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken