Emma Watson Familie geht über alles

Emma Watson
© CoverMedia
Für Schauspielerin Emma Watson kommt ihre Familie definitiv vor ihrer Karriere.

Emma Watson (22) ist ihre Familie wichtiger als alles andere.

Die Schauspielerin ('Harry Potter und die Heiligtümer des Todes') ist trotz ihres Weltruhms bodenständig geblieben und denkt immerzu an ihre Angehörigen.

"Freunde und Familie sind das Wichtigste und die Arbeit steht an zweiter Stelle, so lebe ich nun mal. Ich versuche, die Unterhaltungsbranche hinter mir zu lassen, wenn ich studiere - dadurch habe ich mehr Zeit. Ich habe mein drittes Jahr in Oxford [statt auf der Brown University] absolviert, damit ich nahe bei meiner Familie sein konnte. Schlussendlich sind sie das Wichtigste. Nichts steht für mich darüber", betonte sie im Gespräch mit der britischen 'Marie Claire'.

Die Studentin hat ihre Zeit an der berühmten Brown University in den USA genossen und freute sich, Abstand zur Filmwelt zu gewinnen und das Collegeleben zu erleben.

"Ich glaube, wegzugehen und zu studieren hilft wirklich. Es hilft mir, eine neue Perspektive zu entwickeln, mit Menschen zusammenzusein, die anders leben, die andere Ziele haben. Es ist seltsam, was ich mache, und manchmal ist es auch verstörend. Da ist es gut, sich daran zu erinnern, dass es ein bisschen verrückt ist. Weil dauernd Fotos gemacht werden, denkt man ständig über sein Aussehen nach, was die meisten Leute nicht müssen. Das kann hart sein. Es gehört einfach zum Job dazu. Ich habe nie etwas anderes gekannt. Es begann, als ich noch sehr jung war", erklärte Emma Watson.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken