Emma Roberts Ihre Beziehung läuft nicht gut

Emma Roberts
© CoverMedia
Schauspielerin Emma Roberts und ihr Kollege Evan Peters hoffen, dass ihre Versöhnung gelingt

Emma Roberts (22) und Evan Peters (26) versuchen ihre Beziehung zu kitten.

Die Darstellerin ('Wir sind die Millers') wurde am 7. Juli in Montreal festgenommen, weil sie ihren Freund ('American Horror Story') verprügelt haben soll. Während eines Streits ging sie auf ihn los, schlug ihm die Nase blutig und biss ihn mehrmals. Später wurden jedoch alle Anklagepunkte fallen gelassen. Kurz nach dem Zwischenfall veröffentlichte ihr Sprecher eine Erklärung, dass das Paar auf dem Weg der Besserung sei. Doch die amerikanische 'InTouch' schrieb nun, dass es zwar so aussehe, als ob die beiden sich wieder versöhnt hätten, es aber nach wie vor Probleme gäbe: "Emma und Evan streiten sich sehr oft. Ihre Beziehung läuft nicht gut."

Seit Roberts Festnahme wurde das Paar schon mehrmals in der Öffentlichkeit gesichtet. Sie stehen auch zusammen für die Fernsehserie 'American Horror Story' vor der Kamera.

Vertraute berichten, dass Roberts und Peters wirklich an ihrer Beziehung arbeiten: "Sie versuchen, das zusammen durchzustehen. Ich weiß nicht, wie lange es dauert, bis sie sagen, dass es reicht."

Wenige Tage nach der Verhaftung wurde ein früheres Interview von Roberts veröffentlicht, in dem sie verriet, dass sie und Evans sich bei ihrem ersten Treffen nicht mochten. Das 'Nylon'-Magazin zitierte sie: "Wir lernten uns bei einer Dinner-Party kennen und dann arbeiteten wir an einem Film zusammen. Da waren wir noch nicht zusammen. Wir verstanden uns nicht besonders gut - er redete nicht mit mir."

Doch dann realisierten die beiden, dass sie Gefühle füreinander hatten und einige Monate später waren sie ein Paar. "Es ist gut ausgegangen", meinte Emma Roberts damals noch.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken