EM 2016 TV-Gehälter: Scholl wehrt sich

Mehmet Scholl wehrt sich gegen einen Bericht, in dem es heißt, er würde ein Millionen-Gehalt als EM-Experte erhalten.

Einem "kress pro"-Bericht zufolge soll Mehmet Scholl, 45, für seine Experten-Rolle im Ersten bei der EM rund 1,6 Millionen Euro Gehalt aus Gebührengeldern kassieren. Die ARD weist die Behauptung zu Scholl als "vorsätzliche Bösartigkeit" zurück. Nun hat sich der ehemalige Fußballprofi selbst zu Wort gemeldet.

"Meilenweit" von der Realität entfernt

Mehmet Scholl erklärt gegenüber der "Bild": "Die von einem einzigen offenbar bösartigen Journalisten in Umlauf gebrachte angebliche Höhe meines Honorars ist von der Realität genauso weit entfernt wie die Engländer von einem EM-Titel. Nämlich meilenweit."

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken