Ellie Goulding Sie heizt Spekulationen um Bond-Song an


Tritt Ellie Goulding in Adeles Fußstapfen? Mit einem Tweet heizte die Sängerin nun Gerüchte an, sie könnte James Bonds neue Sirene sein.

Wer darf die nächste Bond-Hymne singen? Die Gerüchteküche in der Musikbranche brodelt. Zuletzt war Ellie Goulding (28, "Lights") für den Song zum neuen James-Bond-Film "Spectre" im Gespräch und twitterte eine ominöse Nachricht, die diese Spekulationen weiter anheizen. "Live and let die", schrieb Goulding, in Anlehnung an Paul McCartneys gleichnamigen Klassiker zu dem Film "James Bond 007 - Leben und sterben lassen".

Lange galt Shooting-Star Sam Smith (23, "Like I Can") als großer Favorit. Doch der "Stay With Me"-Sänger dementierte in einem Interview alle 007-Ambitionen und brachte selbst Goulding ins Gespräch: "Ich habe gehört, dass es vielleicht Ellie Goulding machen soll. Ich bin es jedenfalls ganz sicher nicht."

Die Messlatte liegt hoch

Goulding wäre sicherlich keine schlechte Wahl. Die 28-Jährige bewies bereits beim "Fifty Shades of Grey"-Hit "Love Me Like You Do", dass sie ein Gespür für Filmmusik hat. Der Song hielt sich über Wochen an der Spitze der Charts. Allerdings liegt die Messlatte hoch: "Skyfall" von Adele gewann bei den Golden-Globe- und der Oscarverleihungen 2013 jeweils den Preis als bestes für einen Film geschriebenes Lied und heimste 2014 auch noch einen Grammy ein. "Spectre" startet am 5. November 2015 in den Kinos.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken