Ellen Page: Dankbar und bewegt

Hollywood-Schauspielerin Ellen Page bekommt viel Zuspruch, nachdem sie am Freitag ihr Coming-Out hatte. Dafür bedankte sie sich nun bei Twitter

Ellen Page, 26, ist "zutiefst dankbar" für die Unterstützung, die sie besonders in den vergangenen Tagen bekommen hat.

Die Leinwanddarstellerin ("Inception") bekannte sich auf einer Konferenz vor Menschen, die mit homosexuellen Jugendlichen arbeiten, zu ihrer eigenen Homosexualität. Fans und andere Promis auf der ganzen Welt gratulierten der Schauspielerin zu ihrem Mut und diese bedankte sich nun auf Twitter: "Ich wollte einfach den Moment nutzen, um zu sagen, wie bewegt ich von all der Unterstützung bin. Ich fühle mich gerade zutiefst dankbar", postete sie. Während ihrer Rede gab Page zu, dass sie "des Versteckens müde sei … müde sei, die Wahrheit zu verschweigen".

Kylie Jenner

Stormis Geburtstag bringt alle in Partystimmung

Kylie Jenner und Stormi
Kylie Jenner macht den Geburtstag ihrer kleinen Tochter Stormi zu etwas ganz Besonderem. Fragt sich, wie sie das in den kommenden Jahren noch toppen kann.
©Gala

Unter ihren Supportern befand sich auch Sängerin Pink (34, "Try"), die sich schon in der Vergangenheit für die Rechte von Homo- , Bi- und Transsexuellen eingesetzt hat. "Was eine wunderschöne Rede. Tränen", twitterte die Hit-Lieferantin. Ihr Musiker-Kollege Ricky Martin (42, "Maria") bekannte sich 2009 zu seiner Homosexualität und führte bis Januar diesen Jahres eine Beziehung mit seinem Langzeit-Freund Carlos González Abella. Auch er benutzte Twitter, um seine Meinung zum Coming-Out von Ellen Page kundzutun. "Wirklich wunderschön, Ellen Page!! Ich freue mich für dich! Du bist frei!", schrieb er.

Schauspielerin Debra Messing (45, "Will & Grace") fügte hinzu: "Ellen Page teilte ihre Wahrheit mit der Welt. Eine wunderschöne Sache."

Noch im Juni vergangenen Jahres wurde der hübschen "Juno"-Darstellerin eine Affäre mit ihrem Kollegen Alexander Skarsgård (37, "True Blood") nachgesagt, nachdem ein Kuschel-Foto der beiden veröffentlicht wurde. "Ich habe jahrelang gelitten, weil ich Angst davor hatte, mich zu outen. Mein Geist litt, meine Gesundheit litt und meine Beziehungen litten. Und so stehe ich heute hier vor euch, auf der anderen Seite all dieses Schmerzes", erklärte Ellen Page in ihrer emotionalen Rede.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche