Ellen DeGeneres Unverhoffter Geldsegen

Ellen DeGeneres
© CoverMedia
Show-Queen Ellen DeGeneres kann sich über ein schönes Sümmchen freuen: Sie verkaufte ganz nebenbei ihre Villa und machte einen sagenhaften Profit

Ellen DeGeneres, 56, könnte sich als Immobilienmaklerin versuchen, wenn sie mal keine Lust mehr aufs Fernsehen hat.

Die Talkshow-Gastgeberin ("The Ellen DeGeneres Show") und ihre Frau Portia de Rossi (41, "Ally McBeal") kauften kurz vor Silvester das Brody House in Los Angeles und blätterten dafür umgerechnet fast 30 Millionen Euro auf den Tisch. Wie "TMZ" berichtet, war der Napster-Mitbegründer Sean Parker, 34, so beeindruckt von dem Anwesen und Ellens Inneneinrichtung, dass er umgerechnet über 40 Millionen bot, um sich das Haus zu sichern. Eigentlich soll das Paar gar nicht vorgehabt haben, sich von seinem Häuschen zu trennen, aber bei diesem Angebot konnte es dann doch nicht Nein sagen.

Glücklicherweise bedeutet das auch nicht, dass die beiden Blondinen nun auf der Straße sitzen. Die beiden sollen gerade umgerechnet fast zwölf Millionen in eine Wohneinrichtung in Beverly Hills gesteckt und damit eine ganze Etage erworben haben - außerdem besitzen sie ein Zuhause in Santa Barbara.

Ein kleiner Neuanfang könnte den beiden Grazien ohnehin ganz gelegen kommen, immerhin hatten sie in den vergangenen Monaten häufig mit Gerüchten zu kämpfen, dass es um ihre Ehe nicht zum Besten stehe. Mehrfach war von Eifersuchtsdramen die Rede gewesen, vergangene Woche hieß es sogar, dass sich Portia de Rossi im Mai wegen ihres Alkoholkonsums für 30 Tage in einer Klinik behandeln ließ. Ihre Ehefrau Ellen DeGeneres soll ihr trotz aller Streitereien in dieser Zeit zur Seite gestanden haben.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken