Ed Sheeran: Ein bisschen ungelenk

Die steifen Hüften von Ed Sheeran verhindern, dass der Popstar auf der Bühne eine heiße Twerking-Einlage hinlegt

Die Hüften von Ed Sheeran, 23, sind einfach nicht fürs Twerking gemacht.

Der Musiker ("Give Me Love") vertritt das Lager der Schmusesongs, während Pop-Prinzessin Miley Cyrus (21, "Adore You") mit lasziven Tanzeinlagen für Power-Shows sorgt. Können die beiden Seiten miteinander vereint werden? Nicht, wenn es nach dem Engländer geht: "Meine Hüften funktionieren einfach nicht auf diese Art", lamentierte er im Gespräch mit Nick Grimshaw von "BBC Radio 1". Weiter gab er zu, dass er zehn Minuten Hüft-Gewackel für "exzessiv" halte und anschließend wahrscheinlich schlimme Schmerzen hätte.

"Pretty Little Liars"-Star Shay Mitchell

Ihr Mutterglück kennt keine Grenzen

Shay Mitchell
Shay Mitchell zeigt erstmals ihr kleines Mädchen und verrät sogar seinen Namen.
©Gala

Dass er zwar nicht der begnadetste Tänzer ist, seinen Fans aber dennoch eine sexy Show liefern will, zeigte sich bereits vor wenigen Wochen, als sein Videoclip-Regisseur Emil Nava beschrieb, was Ed für seinen neuen Clip lernen wolle: "Unter anderem lernt er, wie man richtig auf den Popo klatscht", lachte Emil gegenüber "E! News". "Nicki [Minaj] kann uns doch nicht ausstechen, wir müssen mit was Besserem kommen!"

Gesagt, getan: Gestern Abend [29. September] zeigte Ed Sheeran beim iTunes Festival in London, was er live drauf hat. Er selbst bezeichnete seinen Auftritt immerhin als "unglaublich" und "einen echten Spaß".

Der Rotschopf hat noch Zeit, an seinen Tanz-Moves zu feilen, immerhin befindet er sich dank seines neuen Albums "x" derzeit auf ausgedehnter Promo-Tour. Außerdem beginnt im nächsten Monat seine Tour, die Ed Sheeran quer durch Europa und auch nach Australien und Neuseeland führen wird.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche