Drew Barrymore Auf Twitter nicht schwafeln

Drew Barrymore
© CoverMedia
Schauspielerin Drew Barrymore hofft, dass sie ihre Zunge auf ihrem neuen Twitter-Account im Zaum halten kann

Drew Barrymore (38) eröffnete am Dienstag einen Twitter-Account.

Die Schauspielerin ('Der Ruf der Wale') hofft allerdings, dass die Zeichenbeschränkung sie davon abhält, zu viel zu plappern - wie sie es sonst gern tut. "Zu spät zur Party, bin aber froh, hier zu sein", twitterte sie. "140 Zeichen sollten mich vom Schwafeln abhalten - jemand hat mir gesagt, dass nicht alles in einen Tweet passen muss."

Barrymore verkündete, dass sie an einem Twitter-Chat mit 'InStyle' teilnehmen wird. Das Modemagazin postete die Nachricht auf seinem Account und die Darstellerin schickte die Nachricht erneut raus.

Ihre Entscheidung, endlich auch ein Teil von Twitter zu werden, könnte durch ihre Tochter verzögert worden sein. Im September vergangenen Jahres bekamen Barrymore und Will Kopelman die kleine Olive. Die frisch gebackene Mutter findet, dass sie und ihr Liebster sich hervorragend als Eltern ergänzen. "Will und ich haben eine gute Balance von Gegensätzen und Übereinstimmungen. Er sagt immer, dass 'ruhig sein' sehr wichtig ist. Weil ich dazu neige, nicht ruhig zu sein. Ich benehme mich eher wie eine kopflose Henne! Aber ich kann auch sehr stark sein. Ich komme in meine 40er und jetzt kann ich diese außergewöhnlichen Erlebnisse und Lektionen des Lebens auf meine Elternschaft anwenden", erklärte sie Im Interview mit dem US-amerikanischen 'InStyle'-Magazin.

Manchmal beängstige sie aber auch ihre Funktion als Mutter: "Ich mache mir Sorgen, weil ich alles richtig machen will, ihr eine sichere Umgebung bieten will, mit viel Liebe. Und albern und frei, konstant und geerdet", fügte Drew Barrymore hinzu.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken