Downton Abbey: Nach Staffel sechs ist Schluss

Schlechte Nachrichten für die Fans der Kultserie "Downton Abbey": Nach der sechsten Staffel wird die Reihe wohl ihr Ende finden.

Seit 2010 zeigt die Kultserie "Downton Abbey" das Adelsleben in Britannien zu Beginn des 20. Jahrhunderts - sehr zur Freude zahlreicher Fans in Europa und den USA. Bald ist mit dem ambitionierten Serienprojekt aber wohl Schluss. Denn wie "tvline.com" meldet, wird "Downton Abbey" nach der kommenden, sechsten Staffel wohl vom Bildschirm verschwinden. Mehrere Insider hätten entsprechende Spekulationen bestätigt, schreibt die Webseite.

Die Gründe für das Serien-Aus seien ziemlich profaner Natur: "Downton Abbey" laufen angeblich die liebgewonnenen Stars davon. Die Verträge der Hauptdarsteller enden nach der sechsten Staffel. Bis auf ein oder zwei Ausnahmen seien Verlängerungen nicht in Sicht. "Man kann die Show ohne Matthew und Sybill am Laufen halten, aber man kann nicht ohne die komplette Crawley-Familie weitermachen", zitiert "TV Line" einen Informanten.

Silva Gonzalez im Interview

Über das zweite Baby und Tochter Ellas Eifersucht

Silva Gonzalez mit seiner Freundin Stefanie Schanzleh
Silva Gonzalez hat mit seiner Steffi endlich die Richtige gefunden. Die beiden haben bereits eine gemeinsame Tochter. Jetzt erwarten die beiden ihr zweites Kind.
©Gala

"Downton Abbey" hatte mehreren Schauspielern - wie etwa Michelle Dockery (33, "Anna Karenina") in der Rolle der Alleinerbin Mary Crawley - zum internationalen Durchbruch verholfen. Im deutschen Free-TV war die Serie zuletzt im ZDF zu sehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche