Domian: Wie geht es jetzt mit ihm weiter?

Seine Zeiten als TV-Seelsorger mögen vorbei sein, doch Jürgen Domian wird den Zuschauern voraussichtlich trotzdem erhalten bleiben.

Nach über 20 Jahren kündigte TV-Talker Jürgen Domian für 2016 das Ende seiner Tätigkeit als Kummerkasten und Gesprächspartner für Nachtschwärmer an. "Ich habe Lust, mal wieder häufiger die Morgensonne zu sehen", erklärte er. Das bedeutet allerdings nicht, dass sich der Gummersbacher vollständig aus dem TV verabschiedet. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, experimentiert Domian gemeinsam mit Comedian Atze Schröder, 49, an einem Talk-Format, das demnächst angeblich auch im TV zu sehen sein soll. "Mal sehen, was daraus wird", sagte er dem Blatt.

Zudem produziere der WDR eine Dokumentation über Domian, die sogar im Kino laufen soll. "Das ist eine tolle Anerkennung meines Senders für zwei Jahrzehnte Nachtschicht", freut sich der Moderator. Ob die beliebte Telefon-Talk-Show nach Domians Abschied mit einem anderen Gastgeber fortgesetzt wird, ist laut einer WDR-Sprecherin noch nicht entschieden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche