Die Geissens: Neues Statussymbol

Die Fernseh-Millionäre Robert und Carmen Geiss haben Details zu ihrer jüngsten Errungenschaft verraten - eine fast 40 Meter lange Luxusjacht namens 'Indigo Star'.

38,5 Meter lang, 4.000 PS und vier Etagen - das ist das neue Wasserschloss der Geissens.

Die Eheleute Robert (49) und Carmen Geiss (49) haben sich den Traum von einer Luxusjacht erfüllt, 'Indigo Star' heißt der Flitzer. Die 'Bild'-Zeitung lieferte erste Details in Zahlen: Gebaut wurde das Prachtexemplar demnach im Jahr 1995, 2008 wurde es erstmals "aufgetunt". Seit das Millionärspaar die Jacht vor zwei Monaten kaufte, wird erneut an ihr rumgeschraubt. "Zwischen fünf und zehn Millionen", will Robert Geiss für sein Baby hingeblättert haben, erzählte er 'Bild'.

Alphonso Williams (†)

Diese prominenten Wegbegleiter trauern um den "DSDS"-Gewinner

Johannes Haller und Alphonso Williams
Alphonso Williams und Johannes Haller lernen sich 2017 bei "Promi Big Brother" kennen und freunden sich im Haus an.
©Gala

Das zwölfeinhalb Meter hohe, weiße Wellenross liegt derzeit vor Mallorca vor Anker und bietet fünf Schlafzimmer mit Bad, einen Jacuzzi, eine Küche und einen Salon sowie eine Sky-Lounge mit ausfahrbarem Plasma-TV und Bar. "Da fühlt man sich einfach gut, es hat alles gut funktioniert, ist doch ein Superlogo geworden", strahlte Geiss mit Blick auf seine Wellen-Limousine und den großen schwarzen Seiten-Aufdruck 'Roberto Geissini' mit Totenkopf und Kreuz zwischen den beiden Worten. Stolze 45.000 Liter Treibstoff kann das Monster schlucken und betreut wird es von einer siebenköpfigen Crew. Zwei Mitarbeiter fehlen den Eheleuten allerdings noch zu ihrem Glück: "Wir suchen einen guten Koch und eine schöne Stewardess", erzählte der Millionär und ergänzte lachend: "Die Bewerbungen der Stewardessen bitte an mich, die der Köche an meine Frau …"

Auf Anfrage der Publikation, nachzuweisen, dass der gebürtige Kölner tatsächlich der Eigner sei, reagierte dieser mit der Erzählung, dass er Anfang April eine Firma gegründet habe, über die der Kauf abgewickelt wurde. "Aber ich bin der Eigentümer", untermauerte er. Wirklich beneidenswert, aber nicht unbedingt das Ende der Fahnenstange. "Also im Moment ist das auf jeden Fall mal mein größter Traum", schwärmte Robert Geiss, "aber man weiß ja noch nicht, was so im hohen Alter dann noch auf einen zukommt, wovon man noch alles träumt."

Man darf also gespannt sein, was sich die Geissens in Zukunft noch zulegen werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche