Dianna Agron: In Robert De Niros Armen verloren

'Glee'-Darstellerin Dianna Agron umarmte Leinwand-Ikone Robert De Niro ein paar auffallende Sekunden zu lang.

Dianna Agron (27) vergaß sich in einer Szene mit Robert De Niro (69).

Für die neue Actionkomödie von Luc Besson (54, 'Léon - Der Profi'), 'The Family', traten die junge Schauspielerin ('Ich bin Nummer Vier') und die Hollywood-Ikone ('Heat') unlängst gemeinsam vor die Kamera. Im Interview mit dem 'Nylon'-Magazin erinnerte sich Agron, dass sie eines Tages am Set in den Armen ihres älteren Kollegen versank. "Da war dieser Moment, in dem wir uns umarmten - und es hörte einfach nicht auf. Mir machte das nichts aus, aber gleichzeitig dachte ich: 'Das ist total verrückt! Ich umarme Robert De Niro!'", verriet die Blondine lachend. Weiter witzelte sie: "Zu dem Zeitpunkt wusste ich, dass man mich nicht mehr feuern könnte - sie hatten schon zu viel Material im Kasten."

Prinz Harry

Wann läuten die Hochzeitsglocken?

Prinz Harry: Wann läuten die Hochzeitsglocken?
©SpotOnNews

Anschließend lernten sich Agron und De Niro beim gemeinsamen Abendessen näher kennen. "Wir saßen zusammen beim Dinner und ich fragte ihn, wie ich ihn eigentlich ansprechen solle. Er lachte und meinte: 'Was immer dir passt: Robert, Bob, alter Kerl...'."

Dass sie es nach ihrem Durchbruch mit der Musicalserie 'Glee' auch auf die große Leinwand schaffte, ist für Agron indes keine Überraschung. Sie wollte schon lange Kinostar werden - und eiferte dabei den Altstars nach: "Ich weiß noch, wie ich mit 'Glee' anfing und mich die Journalisten fragten, mit wem ich gerne vor die Kamera treten würde", so die Amerikanerin. "Ich antwortete Christopher Walken und man merkte richtig, dass das bloß lange Gesichter hervorrief. 'Sag einfach Justin Timberlake'", riet man ihr stattdessen. "Das war aber nicht das, was mich ausmachte."

Seit der vierten 'Glee'-Staffel spielt Agron nur noch eine Nebenrolle in der Serie, die zuletzt durch den Tod von Cory Monteith (31, 'Plötzlich Star') in die Schlagzeilen geriet. An ihre Zeit bei der Serie denkt die Schauspielerin weiterhin gerne, wie sie enthüllte. "Es ist wirklich bittersüß, weil es während der letzten fünf Jahre so ein großer Teil meines Lebens war", gab Dianna Agron zu.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche