Detlev Buck: Gute Chance auf vierten "Bibi & Tina"-Film

Der Erfolg gibt ihm Recht: Regisseur und Schauspieler Detlev Buck hat verraten, wie es um einen vierten "Bibi & Tina"-Film steht.

Was haben die Kinderfilm-Reihen "Bibi & Tina" und "Rico und Oskar" gemeinsam? In beiden ist Schauspieler Detlev Buck involviert - während er in "Rico, Oskar und der Diebstahlstein" (Starttermin: 28. April) Ricos etwas "unterbegabten" Vater Lars mimt, ist er bei "Bibi & Tina" als Regisseur verantwortlich. Der neuste Teil um die kleine Hexe läuft seit drei Monaten mit großem Erfolg im Kino.

Warum das so ist, scheint Buck ganz genau zu wissen. "Mir war es mit "Bibi & Tina" wichtig, eine neue Form zu entwickeln, ein Pop-Drama, das auch bei Jungs ankommt", verriet er im Interview mit der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Das hat er auch im dritten Teil mit dem Titel "Mädchen gegen Jungs" realisiert.

Dschungelcamp 2020

Vorschau: Elena Miras platzt an Tag 13 endgültig der Kragen

Elena Miras
Elena Miras ist an Tag 13 enttäuscht von der Hinterhältigkeit ihrer Camp-Mitglieder.
©Gala

Obwohl ihm der Erfolg Recht gibt, gab es von Buck noch keine konkrete Aussage, ob mit einem vierten "Bibi & Tina"-Film zu rechnen ist. Schlecht sieht es jedoch nicht aus: "Vor dem dritten Teil hatte ich schon eine Geschichte im Kopf, bei der alle sagten, dass sie die sehr gewagt fänden. Ich nenne es mal: Reality meets Fairytale. Die haben wir beim Filmverleih eingereicht", erzählte er der "FAS" weiter. "Wir wissen jetzt noch nicht, ob es stattfindet. Aber ich glaube, nach dem großen Erfolg des jetzigen Teils haben wir vielleicht gute Chancen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche