Destiny's Child Comeback von 'Destiny's Child'

Beyoncé Knowles
© CoverMedia
Sängerin Beyoncé Knowles hat sich mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen von 'Destiny's Child' zusammengetan, um einen neuen Song aufzunehmen.

Beyoncé Knowles (31), Kelly Rowland (31) und Michelle Williams (32) bringen eine Kompilation alter 'Destiny's Child'-Lieder heraus, die auch einen neuen Song beinhaltet.

Die Sängerin ('Run the World') verkündete am Donnerstag, dass die bekannte Girl-Band ('Bootylicious') aus den 90er Jahren ein Comeback plant. Die Neuigkeit verbreitete sie auf ihrer Internetseite zusammen mit einem Schwarzweißfoto von ihr selbst, Michelle Williams und Kelly Rowland über den Buchstaben 'DC'. "Ich bin stolz darauf zu verkünden, dass wir die erste originale 'Destiny's Child'-Musik in acht Jahren machen! - Beyoncé", schrieb sie.

Dazu postete Knowles einen Link, auf dem Fans das neue Album 'Love Songs' vorbestellen können. Die Kompilation beinhaltet die größten romantischen Hits der Ladys und einen neuen Song namens 'Nuclear'. Pharrell Williams (39, 'Celebrate') produzierte den Titel, der die erste Veröffentlichung von 'Destiny's Child' seit ihrer Platte 'Destiny Fulfilled' aus dem Jahre 2004 ist.

Das Trio war in den 90er Jahren sehr erfolgreich; seit der Jahrtausendwende verfolgten die Sängerinnen verschiedene Soloprojekte.

Kelly Rowland wird noch in diesem Jahr ihr viertes Soloalbum, 'Year of the Woman', veröffentlichen. Michelle Williams brachte ihr drittes Album 2008 heraus und trat in dem Musical 'Aida' am Broadway und in 'Chicago' im Londoner West End auf.

Beyoncé plant die Veröffentlichung ihrer fünften Platte im April und obwohl sie mit Rap-Star Jay-Z (43, 'Young Forever') verheiratet ist und die beiden eine kleine Tochter haben, zeigt sie keinerlei Anzeichen, eine Pause einlegen zu wollen. So tritt die Sängerin auch in der Halbzeit-Show vom 'Super Bowl' am dritten Februar auf.

Die Nachricht über das in Kürze erscheinende Album von 'Destiny's Child' lässt vermuten, dass Michelle Williams und Kelly Rowland eines Tages wieder mit Beyoncé Knowles auf der Bühne stehen könnten, doch bislang wurden diese Vermutungen noch nicht bestätigt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken