Dennis Graham: Er tritt in die Fußstapfen von Drake

Zwar rappt er nicht, doch Dennis Graham will wie sein berühmter Sohn Drake zum Musik-Star werden. Er versucht es mit R&B.

Im vergangenen Jahr war Drake (29, "Hotline Bling") einer der bestbezahlten Hip-Hop-Künstler des Planeten. Laut "Forbes" verdiente er 2015 rund 39,5 Millionen Dollar, umgerechnet zirka 35,3 Millionen Euro. Drakes Vater Dennis Graham, der sich mittlerweile auch schon in seinen Sechzigern befindet, will nun seine eigene Musikkarriere starten. Statt mit Rap will er allerdings mit klassischem R&B punkten.

Graham hat laut einem Bericht der britischen "Daily Mail" seinen ersten Song "Kinda Crazy" bereits bei Apple Music veröffentlicht. In Deutschland war das Lied aber zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels noch nicht verfügbar. An einem kompletten Album werde derzeit noch gearbeitet - unter anderem mit der Hilfe von Produzent Jamie Iovine, dem Sohn von Musikmogul Jimmy Iovine.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche