Denise Richards Brookes Kinder sollen bleiben

Denise Richards
© CoverMedia
Denise Richards ist angeblich nicht bereit, die Zwillinge von Skandalnudel Brooke Mueller einfach so wieder abzugeben

Denise Richards (42) will den Zwillingen von Brooke Mueller (35) ein neues, glückliches Leben ermöglichen.

Die Schauspielerin ('Wild Things') ist derzeit für die vierjährigen Söhne Bob und Max, die Mueller eigentlich mit Charlie Sheen (47, 'Free Money') großzieht, verantwortlich, während deren Mutter gegen ihre Drogensucht kämpft.

Mit jedem Tag mehr, der vergeht, kann sich Richards angeblich vorstellen, die Jungs bei sich zu behalten - vor allem deswegen, weil sie ihr Leben mit ihren Töchtern Sam (9) und Lola (7) als gesunde Umgebung für die Zwillinge einstuft. "Die Jungs sind nun Teil von Denises Familie", betonte eine Freundin der leidenschaftlichen Mutter gegenüber 'Radar Online', "und sie lieben es, mit ihren Schwestern zusammen zu sein. Es ist ein sehr glücklicher Haushalt, manchmal etwas chaotisch. Aber damit kommt Denise locker klar."

Im Frühjahr hatte das Jugendamt von Los Angeles Brooke Mueller als Gefahr für ihre eigenen Kinder eingestuft und sie gegen ihren Willen eingewiesen. Am 19. Mai begann sie ihren Entzug in der Betty Ford Klinik, den sie jedoch vorzeitig wieder abbrach. Es war das 21. Mal, dass Mueller sich wegen ihrer Süchte in eine Entzugseinrichtung begab.

Charlie Sheen, der nicht nur der Vater von Bob und Max ist, sondern auch von Sam und Lola, soll es eine gute Idee finden, wenn Richards alle vier Kinder großzieht. "Er hält sie für die beste Mutter, die seine Jungs haben können", untermauerte die Insiderin.

Denise Richards will nun die permanente Vormundschaft für die Kinder beantragen und es wird bereits gemunkelt, dass die zuständigen Behörden diesen Schritt unterstützen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken