Demi Moore: Wie teuer wird die Scheidung?

Schauspielerin Demi Moore hat durch ihre Trennung von Ashton Kutcher "emotionale Turbulenzen" erlitten. Die wollen ausgeglichen werden

Demi Moore (50) fordert, dass ihr Exmann Ashton Kutcher (35) sie für die erlittenen "emotionalen Turbulenzen" entschädigt.

Die Schauspielerin ('Striptease') findet, dass das Ehe-Aus ein klarer Fall für Schadensersatz ist. 2011 endete ihre sechsjährige Beziehung zu dem jüngeren Kollegen ('Two and a Half Men'), nachdem Spekulationen aufkamen, dass er sie ausgerechnet am Hochzeitstag betrog. Moore wartete jedoch bis März 2013, um die Scheidung einzureichen. Jetzt will sie Unterhalt von ihrem Ex und ist entschlossen, ihn um ein erkleckliches Sümmchen zu erleichtern. 

Anne-Sophie Briest über Faye Montana

"Wegen ihr bin ich Single"

Anne-Sophie Briest und Tochter Faye Montana
Anne-Sophie Briest diskutiert mit Tochter Faye Montana über ihren aktuellen Beziehungsstatus.
©Gala

"Demi hat in den vergangenen Jahren viel durchgemacht und weigert sich, die Scheidungspapiere zu unterschreiben, bis er ihr das Geld verspricht, dass ihr ihrer Meinung nach zusteht", erklärte ein Insider dem britischen Magazin 'Grazia'. "Demi sagt, Ashton müsse sie für seine angebliche Untreue entschädigen, sowie für die emotionalen Turbulenzen, den Entzug und die Therapie, die sie seit der Trennung durchgemacht hat."

Die einstige Hollywoodikone hatte es nicht leicht seit der Trennung: Sie begab sich in eine Entzugsklinik und das Verhältnis zu ihren Töchtern Rumer (24), Tallulah (19) und Scout (21) kriselte. In den vergangenen Monaten scheint die Schauspielerin ihr Leben jedoch langsam in den Griff zu bekommen; sie verbrachte wieder mehr Zeit mit den Töchtern und besucht regelmäßig Yogakurse.

Demi Moores Vermögen wird auf umgerechnet 115 Millionen Euro geschätzt, während Kutcher etwa 107 Millionen Euro besitzen soll. Sie möchte jetzt Geld für die Renovierung ihrer Wohnungen in New York und Los Angeles, ihre Rechtsanwaltskosten und den Entzug, außerdem verlangt sie einen Anteil an seinen Einkünften.

"Ashton hat ihr einiges zugemutet - sie wollte nie, dass es so endet und findet, dass er sie entschädigen sollte für den emotionalen Stress, den er ihr zugefügt hat", war weiter zu hören. "Ashton ist sauer, weil er so viel für Anwälte ausgeben muss. Er will nicht nachgeben, denn dann könnte er die Hälfte seines Vermögens verlieren. Ashton hat das Gefühl, dass sich diese Scheidung schon ewig hinzieht und er will, dass es endlich vorbei ist."

Kutcher ist mittlerweile mit der Schauspielerin Mila Kunis (29, 'Black Swan') zusammen. Man munkelt, dass die neue Liebe ihn ansporne, endlich zu einer Einigung mit seiner Ex zu kommen.

"Demi kann sich so viel Zeit lassen, wie sie will, aber Ashtons Ziel ist es, endlich mit der Frau zu leben, die er liebt. Das könnte ihn dazu bringen, eher früher als später einem Deal mit Demi zuzustimmen", verriet der Insider über das juristische Gerangel zwischen Demi Moore und Ashton Kutcher. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche