Demi Moore: Bereit für die Scheidung

Mehr als ein Jahr nach der Trennung von Ashton Kutcher reichte Demi Moore nun die Scheidung ein. Eigentlich wollte sie damit warten, bis sie sich mit ihrem Ex über eine finanzielle Abfindung geeinigt hat. Doch das geht wohl nur vor Gericht

Eigentlich wollte sie sich mit Ashton Kutcher außergerichtlich über die finanziellen Auswirkungen der Trennung einigen und dann erst die Scheidung einreichen. Doch da der sich offenbar querstellt, soll Demi Moore die Ehe nun doch schneller offiziell beenden wollen. Wie die "New York Post" berichtet, hat die 50-Jährige die Scheidung eingereicht

Die Schauspielerin ("Die Akte Jane") und der Hollywood-Star ("Butterfly Effect") trennten sich im November 2011, konnten sich aber nicht einigen, wie viel Geld jeder aus der Beziehung herausnimmt. Kutcher reichte bereits im Dezember des vergangenen Jahres die Scheidungspapiere ein. "Nachdem Ashton Demi geheiratet hat, machte er viel mehr Geld als sie. Aber trotz der Tatsache, dass er durch sie berühmter wurde, glaubt er nicht, dass er ihr etwas schuldet", erzählte ein Insider dem Blatt. "Es reicht Demi jetzt. Man hofft noch, dass die Anwälte der beiden eine Einigung erzielen, ansonsten wird die Scheidung vor Gericht verhandelt werden müssen."

Jessica Paszka über Sebastian Preuss

"Ich find ihn meeega!"

Jessica Paszka
Jessica Paszka steht auf große blonde Männer. Hat sie sich jetzt in den aktuellen "Bachelor" Sebastian Preuss verguckt?
©Gala

Kutcher ist momentan der höchstbezahlte Fernsehdarsteller - für seine Serie "Two And A Half Men" kassiert er umgerechnet rund 18 Millionen Euro pro Staffel. Dazu hat er in profitable technologische Projekte investiert.

Laut der Zeitung wollte Demi Moore bereits am Mittwoch (6. März) in Los Angeles die entsprechenden Unterlagen unterzeichnen, da sie ihren Noch-Ehemann in den Verhandlungen "schwierig" findet. Es ist das erste Mal, dass sie auf dessen Scheidungsunterlagen reagiert. "Ashton war schwierig in den Gesprächen. Man könnte sogar sagen, dass er sich feindselig verhalten hat. Nach über einem Jahr, in dem versucht wurde, eine Einigung zu erzielen, möchte Demi das nun hinter sich lassen." Die Darstellerin wird von dem New Yorker Anwalt William Beslow vertreten, der schon Supermodel Linda Evangelista (47) unterstützte. Ihr Ex hat die Hilfe von Laura Wasser angenommen, die schon für Britney Spears, Kim Kardashian und Angelina Jolie vor Gericht gestritten hat.

Demi Moore war sechs Jahre mit Ashton Kutcher verheiratet, der nun mit Mila Kunis zusammen ist und Berichten zufolge mit ihr bald vor den Traualtar treten möchte - vorher muss er aber noch geschieden werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche