VG-Wort Pixel

David Letterman "Sie hätten mich feuern sollen"


Im Jahr 2009 hatte David Letterman einen Sex-Skandal. Rückblickend sagt er: Sein Sender CBS hätte ihn eigentlich feuern müssen.

Manchmal kommt die Einsicht erst spät - offenbar sogar bei TV-Ikonen jenseits der 60. Vor guten fünf Jahren hatte US-Kult-Talker David Letterman (68, "The Late Show") einen mittelschweren Sex-Skandal. Erst später ist ihm aber aufgegangen, dass die pikante Affäre ihn zurecht die Karriere hätte kosten können.

"Wenn ich mir das ganze jetzt betrachte, ja, dann denke ich, dass sie gute Gründe gehabt hätten, mich zu feuern", sagte Letterman nun mit Blick auf seinen Sender CBS in einem Interview mit der "New York Times". "Aber damals war ich weitgehend ignorant gegenüber dem, was ich da eigentlich gemacht hatte", erinnerte sich der TV-Star.

Verhältnis mit der Assistentin

Letterman hatte 2009 zugegeben, mit mehreren Mitarbeiterinnen seiner Show Sex gehabt zu haben, angeblich unter anderem mit seiner Assistentin Stephanie Birkitt, 40. Der CBS-Produzent Joe Halderman, 57, der bis kurz zuvor mit Birkitt liiert war, hatte ihn mit der Drohung erpresst, die Affären in einem Roman oder Film publik zu machen. Hohe Wellen schlug Lettermans Verhalten einerseits, weil der Moderator ein verheirateter Mann war und ist - andererseits, weil die mutmaßlichen Verhältnisse zwischen dem "Chef" Letterman und seinen Untergebenen Argwohn in den US-Medien erregten.

"Es hatte sich für mich angefühlt wie, "okay, gut, hier hat jemand ein intimes Verhältnis mit jemandem, mit dem er kein intimes Verhältnis haben sollte", sagte Letterman der "Times" weiter. "Und ich habe mir immer gesagt, "naja, wer hat das nicht?'" Erst als er "die Wellen der Empörung" gesehen habe, sei ihm ein Licht aufgegangen.

Letterman hatte ab 1982 die NBC-Show "Late Night With David Letterman" moderiert. Seit 1993 ist er nach einem Wechsel beim Konkurrenzsender CBS mit der "Late Show" vertreten. Am 20. Mai wird Letterman die Sendung zum letzten Mal präsentieren. Seine Nachfolge wird der Comedian Stephen Colbert (50, "The Colbert Report") antreten.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken