VG-Wort Pixel

David Hasselhoff Zeitreise in die 80er


Neonlicht, Vokuhilas, Explosionen - und mittendrin David Hasselhoff: Der Clip zu "True Survivor" ist ein gefundenes Fressen für 80er-Fans.

In seinem neuen Musikvideo ist Kult-Star David Hasselhoff, 62, ganz in seinem Element: "True Survivor" ist eine hingebungsvolle Hommage an das Actionkino der 1980er Jahre. "The Hoff" trifft darin auf Schurken in "Mad Max"-ähnlichen Outfits, Nazis und Wikinger, am Ende reitet er auf einem Dinosaurier. Alles ist konsequent im 80er-Stil gehalten, Neonlicht, Vokuhilas und altmodische Computeranimationen inklusive. Sogar die Bildqualität erinnert an ausgeleierte VHS-Kassetten aus der Videothek.

Auch der Synthie-geladene Song passt natürlich perfekt ins Bild. Der Hintergrund von Hasselhoffs Retro-Trip: "True Survivor" ist der Titeltrack des Films "Kung Fury". Die via Crowdfunding finanzierte schwedische Produktion reitet auf der Trash-Welle, die mit Streifen wie "Sharknado" losgetreten wurde. In der Actionkomödie reist ein Polizist und Kung-Fu-Kämpfer durch die Zeit, um gegen Adolf Hitler - den "Kung Führer" - zu kämpfen. "Kung Fury" soll im Mai auf Youtube seine Premiere feiern, der Trailer des Spektakels wurde bereits über 8,6 Millionen Mal gesehen.

"In den 80er Jahren ging es um Spaß, Action und Helden", sagt Hasselhoff in einer Pressemitteilung. ""Kung Fury" hat all das! Ich fühle mich geehrt, mit Regisseur David Sandberg, einer aufstrebenden Naturgewalt in der Welt des Digitalen Animation Entertainments, zusammenzuarbeiten. Der Song ist perfekt für mich, da ich auch im echten Leben ein "True Survivor" bin."

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken