David Guetta: Nicki, du nervst!

Der Perfektionismus von Musikerin Nicki Minaj machte den Star-DJ und Hit-Produzenten David Guetta "ein bisschen verrückt"

Laut David Guetta, 47, ist Nicki Minaj, 31, die totale "Perfektionistin" - dieser Umstand machte ihn etwas wahnsinnig.

Der Chartstürmer ("Titanium") und die Sängerin ("Anaconda") haben sich für den Track "Hey Mama", der auf seinem Album "Listen" zu finden ist, bereits zum zweiten Mal zusammengetan.

Boris Becker

Spontaner Ibiza-Urlaub mit neuer Liebe

Boris Becker
Boris Becker zeigt die neue Frau an seiner Seite.
©Gala

Der Produzent empfand die Hingabe der Künstlerin zwar als bewundernswert, musste aber auch zugeben, dass sie ihn einige Nerven kostete. "Nicki, sie ist so eine Perfektionistin, das ist unglaublich. Sie machte mich wirklich ein bisschen verrückt", erklärte der Hit-Lieferant gegenüber "MTV.co.uk".

Doch der DJ wusste, auf was er sich einließ, schließlich standen die beiden schon 2011 für den Song "Turn Me On" gemeinsam im Studio.

Und während der Perfektionismus der Rapperin die Aufnahmen vielleicht in die Länge zog, gab David zu, dass sich das Endergebnis von Nicki stets auszahlen würde. "Am Ende ist das Ergebnis unglaublich, weil sie mich wirklich wegen kleiner Details anruft, aber am Ende, wenn man diese Details addiert, verändern sie die Platte. Und ich denke, dass diese Aufnahme wirklich sehr bedeutend ist."

Doch nicht nur Nicki hatte das Vergnügen, mit David zu arbeiten. Auch andere Talente wie zum Beispiel die Stimm-Granate Sia (38, "Chandelier") und der Singer-Songwriter Sam Martin (31, "Lovers on the Sun") versammelten sich für den Star-DJ im Studio. Ein großer Spaß für den Megastar, der es liebt, mit den angenagtesten Musikern zu arbeiten. "Ich bin immer offen für jeden, der talentiert ist", strahlte David Guetta.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche