David Guetta: Hass auf die eigenen Songs

DJ David Guetta gestand, dass es Zeiten gibt, in denen er seine eigenen Lieder nicht mehr hören kann.

David Guetta (45) hat ein gespaltenes Verhältnis zu einigen seiner Liedern.

Der DJ ('She Wolf') arbeitete schon mit Pop-Größen wie Usher (34, 'Numb') und Rihanna (24, 'Umbrella') zusammen, aber bei seinem neuesten Werk 'Just One Last Time' kooperierte er mit den Newcomern 'Taped Rai'. Das hat dem Franzosen sehr gefallen, denn manchmal gehen ihm die eigenen Songs auf den Geist: "Ich liebe meine neue Single", schwärmte David Guetta gegenüber 'BBC Radio 1'. "Es ist schon komisch, denn es gibt immer einen Punkt, an dem ich sage, dass ich die Tracks hasse, aber hier nicht - ich liebe es!"

Sarah Lombardi

Mit diesem Streich hatte Pietro nicht gerechnet

Sarah Lombardi
Sarah Lombardi ist für einen spontanen Spaß zu haben
©Gala

Die Single wurde von dem wiederveröffentlichten Album 'Nothing But the Beat' entnommen. Für den Musikproduzenten war es eine besondere Freude, mit dem schwedischen Duo 'Taped Rai' zu arbeiten, denn sonst steht er meistens mit Superstars im Studio. "Da singen neue Künstler, es ist das erste Mal, dass sie eine Platte machen. Ich habe gerade etwas für das neue Rihanna-Album produziert … So großartig es auch ist, mit Superstars zu arbeiten, ist es auch unglaublich, neue Talente zu entdecken."

Der Musikmogul kommt auch so langsam in Weihnachtsstimmung, lässt aber seine Gattin alle Geschenke für die Kinder und Verwandten besorgen. "Es ist jetzt endlich mal eine entspannte Zeit und ich genieße und versuche, mit meiner Familie Weihnachten zu verbringen. Ich habe mit dem Kaufen von Weihnachtsgeschenken angefangen … Aber wenn ich ehrlich bin, dann macht das meine Frau. Am Anfang bin ich noch durch die Geschäfte gelaufen, aber das wurde mir schnell zu viel. Ich werde ihr allerdings ein tolles Geschenk besorgen. Ist die Frau glücklich, ist auch das Leben schön", bemerkte David Guetta augenzwinkernd.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche