David Bowie: Erstmals an der Spitze der US-Album-Charts

David Bowie hat sein letztes Album als Abschiedswerk angelegt. Nun hat "Blackstar" als erstes seiner Alben die US-Chartspitze erobert.

Pop-Chamäleon David Bowie (1947-2016, "Lazarus") war zweifellos einer der größten Stars in der Musikwelt, doch sein erstes Nummer-eins-Album in den USA durfte er nicht mehr miterleben. Eine Woche nach seinem Tod eroberte nun sein Abschiedswerk "Blackstar" die Billboard-Charts. 181.000 Einheiten wurden von dem Album abgesetzt, teilt der Branchendienst mit. "Blackstar" ist damit in den USA das neunte Top-10-Album Bowies.

Wie so oft nach dem Tod eines großen Künstlers zogen auch die Verkäufe von Bowies Klassikern wieder an. Neun frühere Alben kehrten in die "Billboard 200"-Charts zurück, mit der Compilation "Best of Bowie" (Platz 4) und dem wohl bekanntesten Werk "The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars" (Platz 21) schafften es zwei davon sogar in die Top 40.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche