Daryl Hannah: Ständige Angst

Schauspielerin Daryl Hannah wurde als Kind mit Autismus diagnostiziert und ihre Angst hatte sie jahrzehntelang im Würgegriff.

Daryl Hannah (52) weiß mittlerweile mit ihrem Autismus und ihrer Angst umzugehen.

Die Schauspielerin ('Kill Bill') wurde als Kind mit der Krankheit diagnostiziert, machte aber trotz dieser "krankhaften Schüchternheit" Karriere in Hollywood. Die Amerikanerin konnte die Diagnose vor Produzenten verstecken und setzte durch, dass sie keine Interviews für ihre Filme geben musste. Talkshow-Auftritte konnte sie erst recht nicht machen: "Das habe ich nicht abgelehnt, weil ich mich zu fein dafür fühlte, sondern weil ich einfach furchtbare Angst hatte. Ich habe viel Zeit mit Angst verschwendet. Ich war sehr unsicher", gestand die Blondine im Gespräch mit 'People'. "Ich mag es nicht, im Mittelpunkt zu stehen. Da flippe ich aus."

Sarah Connor

Sie begeistert ihre Fans mit ihrer bodenständigen Art

Sarah Connor
Sarah Connor begeistert mit ihrem neuen Foto auf Instagram ihre Fans. Was die Sängerin besonders glücklich macht, sehen Sie im Video.
©Brigitte / Gala

Den Autismus, der sie auch heute manchmal noch in Stress-Situationen hin und her schwanken lässt, habe die Hollywoodschöne allerdings besser im Griff als früher: "Ich bin nun erwachsen. Ich habe ein paar Sachen gelernt, die mein Leben vor zwanzig Jahren so viel einfacher gemacht hätten."

Das ermöglicht ihr nun, sich öffentlich für den Umweltschutz zu engagieren. In ihrem Video-Blog 'DHLoveLife' spricht sie darüber, wie man sein Leben umweltverträglicher gestalten wird. "Das Leben ist zu kurz, um sich über die kleinen Dinge aufzuregen", machte Daryl Hannah deutlich, dass sie ihr Dasein nicht mehr von ihrem Autismus bestimmen lassen möchte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche