Daniel Radcliffe: Mentalität eines Football-Spielers

Schauspieler Daniel Radcliffe träumt heimlich davon, ein American-Football-Spieler zu werden

Daniel Radcliffe findet, dass er die passende Mentalität fürs American Football hat - doch leider nicht die richtige Figur. Der Schauspieler ("Die Frau in Schwarz") entspricht mit seinen 1,65 Meter und ungefähr 57 Kilo eher nicht dem typischen American-Football-Spieler. Dennoch verriet er in einem Interview, dass er im Geheimen davon träume, das Spielfeld zu dominieren - auf dem der Durchschnittsspieler 1,83 Meter misst und um die 108 Kilo auf die Waage bringt. "Ich bin dafür nicht gebaut. Wenn ich 35 kg mehr wiegen würde, wäre ich der beste Runningback aller Zeiten. Ich habe die richtige Einstellung dafür", lachte er im Interview mit der britischen Zeitung "The Sun".

Besser fährt Radcliffe wohl aber damit, sich auf seine zahlreichen Projekte zu konzentrieren. Der Star hat derzeit alle Hände voll mit seinem neuesten Film "Kill Your Darlings" zu tun. American Football im Fernsehen zu verfolgen, erlaubt Radcliffe, vom stressigen Alltag abzuschalten: "[Das hilft mir] mich eine Weile auf etwas anderes zu konzentrieren."

Hugh Jackman

Er teilt gegen Ryan Reynolds aus und alle finden es lustig

Hugh Jackson und Ryan Reynolds
Hugh Jackman und Ryan Reynolds kennen sich viele Jahre und das merkt man. Die humorvollen Sticheleien zeugen von einer tatsächlichen Hollywood-Freundschaft der beiden Schauspieler.
©Gala

Jetzt hat der Brite sogar noch mehr Zeit für seinen geliebten Sport, da er die Gerüchte, er würde demnächst Freddie Mercury spielen, abstreiten konnte. "Jeder im Internet, der vermutet, dass ich völlig falsch für diese Rolle wäre, hat Recht. Ich bin der Falsche für diesen Part! Würde ich ein Gerücht darüber lesen, dass ich Iggy Pop spielen würde, dann würde ich mir denken, dass ich das durchaus versuchen sollte. Das würde sicher Spaß machen. Aber Freddie Mercury? Nein", erklärte Daniel Radcliffe.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche