Daniel Craig und Halle Berry: Film über die Unruhen 1992 in L.A.?

Daniel Craig und Halle Berry könnten bald gemeinsam vor der Kamera stehen. Auch er soll eine Rolle im geplanten Drama "Kings" übernehmen.

Daniel Craig (48, "James Bond 007: Spectre") soll eine Rolle in dem geplanten Drama "Kings" übernehmen, für das auch Halle Berry (49, "X-Men: Der letzte Widerstand") bereits gecastet wurde. Das berichtet "Deadline". Der Film der türkisch-französischen Regisseurin Deniz Gamze Ergüven, 38, soll vor dem Hintergrund der großen sozialen Spannungen während des Prozesses von Rodney King 1992 in Los Angeles spielen.

Der afroamerikanische US-Bürger wurde 1991 als Opfer unverhältnismäßiger Polizeigewalt bekannt. Beamte hatten ihn mit Stockschlägen und Fußtritten traktiert, waren aber im darauffolgenden Jahr freigesprochen worden. In Los Angeles hatte diese Entscheidung für gewalttätige Unruhen gesorgt. Die Aufstände dauerten fast eine Woche an und forderten über 50 Todesopfer.

Isabell Horn

"Ich glaube ich kann richtig schöne Flechtfrisuren machen"

Isabell Horn
Isabell Horn lässt sich bei den wärmeren Temperaturen nach längerer Zeit wieder den Intimbereich enthaaren.
©Gala

Craig ist demnach für die Rolle des Einzelgängers Ollie vorgesehen, der als einer von wenigen Weißen im Bezirk South Central lebt. Er schließt Freundschaft mit einer starken, beschützenden Mutter (Halle Berry), die sich um eine Gruppe Kinder kümmert. Als die Unruhen ausbrechen, hilft er ihr dabei, die Kinder von der Gewalt fernzuhalten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche