Daniel Brühl: Fruchtiger Silvester-Countdown

Schauspieler Daniel Brühl wird den Jahreswechsel in Spanien feiern und dabei nicht auf das traditionelle Traubenessen verzichten

Daniel Brühl, 35, schmaust zum Jahreswechsel Weintrauben.

Da das Traubenessen zu Silvester in Spanien Tradition ist, verzichtet der in Barcelona geborene Leinwandstar ("Lila, Lila") auch in diesem Jahr nicht auf dieses Ritual. Feiern wird er den Abend nämlich in der Heimat seiner spanischen Mutter. "Mache ich jedes Jahr", antwortete er "Tagesspiegel.de" auf die Frage, ob er am Neujahrsabend kurz vor Mitternacht zwölf Trauben - eine pro Glockenschlag - vernaschen werde. "In unserer Familie haben wir aber nie zu den abgepackten Trauben in der Dose gegriffen, die es abgezählt, entkernt und gehäutet in den Supermärkten gibt. Das ist Chichi. Bei uns gibt es frische", betonte Brühl.

Alphonso Williams (†)

Diese prominenten Wegbegleiter trauern um den "DSDS"-Gewinner

Johannes Haller und Alphonso Williams
Alphonso Williams und Johannes Haller lernen sich 2017 bei "Promi Big Brother" kennen und freunden sich im Haus an.
©Gala

Gefahr, sich bei diesem hastigen Brauch zu verschlucken, läuft der Schauspieler derweil nicht. "Ich mache das nun schon mein Leben lang, da kenne ich ein paar Tricks. Mit der Zunge die eine Traube zur Seite schieben, wenn sie noch nicht durchgekaut ist."

An Silvesterböllern findet der Darsteller indes weniger Freude. "Ich gucke mir um Mitternacht das Feuerwerk an, der Rest geht mir auf die Nerven. Wenn die ganzen Vollidioten loslegen, das ist schon sehr aggressiv. Knallt es heftig, mache ich mir schon einen Kopf: Was wäre, wenn plötzlich eine Hand oder ein Finger abfliegt? Das passiert nun mal häufiger, als sich an Trauben zu verschlucken."

Wie der Halbspanier im vergangenen Jahr gegenüber der "Berliner Morgenpost" enthüllte, sei er trotz seiner katalanischen und andalusischen Wurzeln sehr von Deutschland geprägt. "Was mich an den Spaniern nervt, ist ein gewisser Hang zur Redundanz", gab er damals zu. "Die lieben es, in drei Minuten fünf Mal dasselbe zu sagen. Meine Mutter schafft das auch. Bei spanischen Regisseuren werde ich da manchmal wahnsinnig, da möchte ich immer schreien: Alter, ich hab's echt begriffen. Da kommt meine deutsche Ader durch: effizient die Zeit nutzen!", so Daniel Brühl über seine typisch deutschen Charaktereigenschaften.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche