Dame Helen Mirren Wir brauchen noch eine Königin

Helen Mirren
© CoverMedia
Während die Welt die Geburt des ersten Kindes von William und Catherine bejubelt, ist die Schauspielerin Dame Helen Mirren nicht hundertprozentig zufrieden: Sie hatte auf ein Mädchen gehofft.

Dame Helen Mirren (67) freut sich sicherlich ungemein mit den frisch gebackenen Eltern Herzogin Catherine (31) und Prinz William (31), ein kleiner Wermutstropfen ist aber auch dabei: Die Schauspielerin ('Hitchcock') hatte sich eigentlich ein Mädchen gewünscht.

Gerade wurde bekannt, dass Catherine Mutter eines Junges geworden ist, der nun den Titel Prinz von Cambridge inne hat und an dritter Stelle der britischen Thronfolge steht. Helen Mirren fieberte wie der Rest der Welt der Geburt entgegen, hätte sich aber wohl einen anderen Ausgang gewünscht: "Ich würde eine weitere Königin vorziehen", meinte sie jüngst gegenüber der britischen Zeitung 'The Independent'. "Ich fände das großartig. Wir brauchen mehr Königinnen."

Helen Mirren selbst hat keine Kinder, fühlt allerdings mit Herzogin Catherine und Prinz William mit, die sich nun der Aufgabe gegenüber sehen, ihr Baby unter den oft kritischen Augen der Öffentlichkeit großzuziehen. Die Oscar-Preisträgerin hält das für eine enorme Herausforderung - wie bereits die Umstände der Geburt: "Das ist doch komisch, oder? Dass jeder weiß, dass du in den Wehen liegst. Das muss doch unangenehm sein."

Ganz objektiv kam der Wunsch von Dame Helen Mirren nach einer Königin übrigens nicht: Immerhin sahnte die Britin 2007 bei den Oscars für ihre Darstellung von Königin Elisabeth II. in 'Die Queen' den Preis als beste Schauspielerin ab.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken