Courtney Love: Keine Filmbiographie von Kurt

Rocknudel Courtney Love hat keine großen Hoffnungen für eine Filmbiographie von Kurt Cobain - es sei denn, sie spielt selbst mit.

Courtney Love (49) fände einen Film über ihren Kurt Cobain (†27) "zu seltsam".

Die kontroverse Sängerin ('Hold On to Me') heiratete den Nirvana-Star ('Smells Like Teen Spirit') im Februar 1992 und brachte im selben Jahr im August ihre gemeinsame Tochter Frances Bean (20) zur Welt.

Sarah Lombardi

Freude pur im ersten Urlaubs-Video mit Julian und Alessio

Sarah Lombardi und Julian Büscher
Julian Büscher macht Sarah Lombardi mit diesem Foto ein süßes Liebesgeständnis auf Instagram.
©Gala

Cobain kämpfte gegen Depressionen und seine Drogensucht, beides trieb ihn 1994 im Alter von 27 Jahren in den Selbstmord.

Gerüchte über eine Verfilmung von dem Leben des Rockers machten schon zuvor die Runde, aber Love zeigte sich unsicher, ob das Projekt realisiert werden kann.

"Ich weiß, dass Universal einen Film machen möchte, aber ich weiß nicht, ob ich das will, bis ... ", erklärte Love im Interview mit der 'Huffington Post' und führte aus: "Ich würde mich seltsam fühlen, einen Film über mich und Kurt zu haben, außer, wenn ich mich selbst spielen würde. Das wäre sonst zu seltsam", befand die Skandalnudel.

Hollywood unternahm mehrere Anläufe, um Love zu einer Zustimmung zu überreden. Aber sie hat keine Hoffnung auf einen Film, der ohne sie als Hauptfigur gemacht werden würde. "Vor ein paar Jahren war die Rede von einem Biopic", sagte sie. "Ich denke, ich änderte meine Meinung darüber, aber ich machte keinen Deal mit Universal. Scarlett Johansson war interessiert; Michelle Williams war auch interessiert. Diese Leute bot mir das Studio an. Es war nicht ich, die sie gewählt hatte. Ich mochte irgendwie Anna Faris, von der alle sagten, dass ich verrückt nach ihr war, aber ich fand, dass sie mir ein bisschen ähnelt, und sie war ein bisschen hübscher. [Das] ist der Punkt in Hollywood: Mir wurde angeboten, Janis Joplin zu spielen. Ich bin ein bisschen hübscher als Janis Joplin, also ist es immer so. Wie auch immer", befand Courtney Love nicht sondern enthusiastisch.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche