Cory Monteith: Tot in Kanada aufgefunden

Der Glee-Star Cory Monteith wurde tot in einem Hotel gefunden, er war 31 Jahre alt.

Cory Monteith ist tot, der Schauspieler wurde nur 31 Jahre alt.

Die Leiche des Glee-Stars wurde im Fairmont-Pacific-Rim-Hotel in Vancouver entdeckt. Gegenüber 'USA Today' bestätigte seine Sprecherin die Nachricht: "Wir sind sehr traurig zu bestätigen, dass die Meldungen von Cory Monteiths Tod wahr sind. Wir sind von diesem tragischen Verlust schockiert und in Trauer", meinte Melissa Kates. Monteith, der aus Calgary stammte, checkte offenbar am 6. Juli in das Hotel ein und sollte am gestrigen Samstag abreisen. Die Hotelmitarbeiter sahen nach ihm, als er die Check-out-Zeit verpasste. Gerüchte um den Tod von Cory Monteith kursierten zunächst auf Twitter, einige spekulierten dort, dass es sich bei der Todesursache um eine Überdosis Drogen gehandelt haben könnte. Der junge Schauspieler ging offen mit seinem Kampf gegen seine Drogensucht um. Schon mit 19 ließ er sich zum ersten Mal in eine Entzugsklinik einweisen, erlitt aber vor wenigen Monaten einen Rückfall. Am 1. April hatten Sprecher des Kanadiers bestätigt, dass sich ihr Klient freiwillig in einen neuen Entzug begeben hätte.

Tom Kaulitz + Heidi Klum

Romantischer Ausflug ohne Kinder

Tom Kaulitz und Heidi Klum
Tom Kaulitz und Heidi Klum zeigen sich auch abseits des roten Teppichs total verliebt.
©Gala

2011 sprach der dunkelhaarige Mädchenschwarm in einem Interview selbst offen über seine Sucht: "Ich möchte nicht, dass Kinder die Schule abbrechen und high werden, weil sie denken, sie könnten einfach berühmte Schauspieler werden. Und an die, die kurz vorm Aufgeben stehen: Überlegt euch, was ihr wirklich wollt und kümmert euch dann drum", meinte er gegenüber dem ‚People’-Magazin.

Cory Monteith, der vor allem durch seine Rolle des Finn Hudson in Glee bekannt ist, war seit Anfang 2012 mit seiner Serienkollegin Lea Michele (26) zusammen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche