Christoph Waltz Begeistert von zweitem Globe

Christoph Waltz
© CoverMedia
Schauspieler Christoph Waltz musste erstmal durchatmen, als er gestern Abend seinen zweiten Golden Globe gewann.

Christoph Waltz (56) war überglücklich, als er gestern Abend seinen zweiten Golden Globe in Empfang nehmen konnte.

Der österreichische Darsteller ('Der Gott des Gemetzels') wurde für seine Darstellung des King Schultz in dem neuen Western von Quentin Tarantino (49, 'Jackie Brown'), 'Django Unchained', als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

"Lasst mich erstmal durchatmen", begann der europäische Exporthit seine Dankesrede. "Danke! Ich danke Ihnen, Damen und Herren der 'Hollywood Foreign Press', für diese Ehrung so sehr, sie ist einzigartig!" Der Schauspieler fuhr fort, der weiteren Besetzung und der Crew des Filmes zu danken und hob dabei besonders, Tarantino hervor: "Quentin, du weißt, dass meine Schuld dir gegenüber und meine Dankbarkeit nicht mit Worten auszudrücken sind." Der Kultfilmemacher warf seinem Kollegen eine Kusshand zu und war sichtlich stolz.

Quentin Tarantino und Christoph Waltz sind ein eingespieltes Erfolgsduo: Bereits für seine Nebenrolle in 'Inglourious Basterds' gewann der Schauspieler etliche Filmpreise, darunter den Golden Globe und den Oscar. Gegenüber der 'Bild am Sonntag' hatte der Filmstar einmal über den Regisseur geschwärmt: "Er ist ein Ermöglicher meiner selbst. Durch Quentin sind Jahrzehnte meiner Bemühungen zum Glühen gekommen - eine Sache, die mir in meinem Alter unglaublich viel bedeutet." Auch wegen des Ausnahmeregisseurs befände er sich nicht "im sogenannten Herbst", sondern im Frühling: " Und die Sonne, die diesen Frühling nicht nur ermöglicht, sondern bescheint, ist Quentin Tarantino."​

Den neuen, umjubelten Streich von Quentin Tarantino und Christoph Waltz, 'Django Unchained', kann man ab dem 17. Januar in deutschen Kinos bewundern.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken