Christian Slater: Ohne Alkohol sexier

Schauspieler Christian Slater hat seine alkoholisierte Vergangenheit hinter sich gelassen und fühlt sich nun viel heißer.

Christian Slater (43) braucht keinen Alkohol mehr, um sich gut zu fühlen.

Der Schauspieler ('True Romance') hatte in der Vergangenheit ein paar Probleme mit dem Gesetz - 1997 musste er sogar ins Gefängnis, weil er seine damalige Freundin geschlagen hatte. Diese finsteren Zeiten, in denen Alkohol eine große Rolle in seinem Leben spielte, sind vorbei, der Star lässt die Finger vom Alkohol und genießt sein Leben wieder: "Es gibt einige Herausforderungen, besonders wenn du stur bist und möchtest, dass die Sachen funktionieren, was sie aber nicht tun. Alkohol vermittelt dir die Illusion, dass du ganz locker bist, dabei stolperst du auf dem Boden herum und blamierst deine Freunde", reflektierte der Hollywoodstar gegenüber der britischen Zeitung 'The Guardian'. "Aber ich glaube, dass es jetzt funktioniert. Es ist besser, einfach da zu sein. Das gibt mir das Gefühl, sexier zu sein. Es ist sexier, einfach aufzutauchen und präsent zu sein, statt flüssige Helfer zu benötigen, um hineinzupassen."

Christian Slater spielte 1988 an der Seite von Winona Ryder (41, 'Black Swan') in dem Klassiker 'Heathers'. Der Amerikaner fand seine Kollegin damals umwerfend, aber er hatte nicht den Mut, es ihr zu gestehen. "Ach, ich habe über die Jahre begriffen, dass ich irgendwie doch ein lieber, sensibler Kerl bin, der Probleme mit der Kommunikation hat", zuckte der Darsteller mit den Achseln. Es war aber nicht so, dass man sich Sorgen um das damalige Teenie-Idol machen musste. Er hatte Horden von weiblichen Fans und nutzte das auch fröhlich aus: "Keine Frage, das war eine tolle Zeit. Die 80er Jahre waren eins wildes Jahrzehnt und ich hatte eine fantastische Zeit. Und ich hatte damals ein paar tolle Rollen", erinnerte sich Christian Slater lachend.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche