VG-Wort Pixel

Chris Pratt und Anna Faris Zitronenstreich für Baby Jack

Chris Pratt und Anna Faris
© -
Schauspieler Chris Pratt ärgerte seinen fünf Monate alten Sohn Jack, indem er ihm ein Stückchen Zitrone gab.

Chris Pratt (33) entpuppte sich als nicht so netter Papa, als er seinem fünf Monate alten Sprössling ein Stück Zitrone zu essen gab.

Der Schauspieler ('Fast verheiratet') hat mit seiner Gattin Anna Faris (36, 'Der Diktator') den kleinen Jack und der Star präsentierte in der Talkshow von Ellen DeGeneres (54) ein Video seines Sohnes, das ihn schmatzend zeigt: "Es ist seine erste Frucht und auch der erste Streich, den wir ihm spielen, denn es ist eine Zitrone", lachte Chris Pratt, worauf DeGeneres bemerkte: "Er weiß nicht, ob er es mag oder nicht." Ihr Gast gab zurück: "Er weiß sowieso noch nicht viel."

Der Amerikaner genießt das Vaterdasein, denn Jack vermittele ihm eine neue Sicht auf die Dinge: "Es ist einfach unglaublich. Anna und ich leben ein sehr privilegiertes Leben. Wir können viele coole Sachen machen - tolle Leute kennenlernen und zu coolen Orten reisen … Da gibt es nicht mehr viel, was dich wirklich begeistern kann, bei dem man denkt 'Wow, nicht zu fassen!'", berichtete der Filmstar. "Und dann sieht man das Baby, wie es sich über alles begeistert, denn es erlebt alles zum ersten Mal. Alles ist eine brandneue Erfahrung. Das erste Mal, wenn sie begreifen, dass das Geräusch, das sie hören, von dem kommt, was sie sehen. Ich durchlebe durch ihn alle Sachen wieder. Das erste Mal, wo er ein Lachen oder mich erkennt. Das erste Mal, dass er etwas Süßes schmeckt."

Und dank Chris Pratt weiß Jack nun auch, wie etwas Saures schmeckt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken