Chris Martin Noch immer hingerissen von Gwyneth

Chris Martin
© CoverMedia
Coldplay-Rocker Chris Martin lassen die Gedanken an seine Noch-Frau Gwyneth Paltrow nicht los

Chris Martin, 37, ist Berichten zufolge immer noch "total hingerissen" von Gwyneth Paltrow, 42,.

Das Paar verkündete im März nach zehn Ehejahren seine Trennung, steht sich aber nach wie vor sehr nahe und kümmert sich zusammen um die beiden gemeinsamen Kinder Apple und Moses. Am 5. Dezember würden die Oscarpreisträgerin ("Shakespeare in Love") und der Coldplay-Frontmann ("Paradise") ihren elften Hochzeitstag feiern und offenbar wollen sie den Tag wirklich gemeinsam verbringen.

"Chris ist total von Gwyneth hingerissen und daran hat sich nie etwas geändert. Sie hat die Trennung initiiert, aber sagte nie, dass sie auf keinen Fall wieder zusammenkommen könnten, sondern einfach, dass sie ihre Leben trennen und sehen sollten, was passiert", behauptete ein Insider gegenüber der britischen Ausgabe der Zeitschrift "Grazia". "Dieses ganze "bewusste Entpaaren" war eine halbgare Sache zwischen verheiratet zu sein und sich absolut zu trennen. Ironischerweise stellen sie jetzt, wo sie technisch gesehen getrennt sind, fest, wie sehr sie wirklich aneinander hängen."

Dennoch wurden beide bereits mit anderen in Verbindung gebracht: Während Chris mit Hollywood-Jungstar Jennifer Lawrence (24, "Silver Linings") zusammen gewesen sein soll, wird Gwynnie eine Beziehung mit dem "Glee"-Macher Brad Falchuk, 43, nachgesagt.

Der Alleswisser konnte aber berichten, dass die Filmblondine einem Liebescomeback nicht gänzlich abgeneigt ist.

"Gwyneth spielt auf Zeit. Die Dinge in ihrer Ehe liefen eine ganze Weile schlecht, aber mit der "bewussten Entpaarung" - im Gegensatz zu einer Trennung - stellte Gwyneth sicher, dass sie weiterhin ein Teil im Leben des anderen sein würden. Die Tür steht seit jeher offen, sodass sie wieder zusammen kommen könnten."

Da darf man doch gespannt sein, was das neue Jahr für Chris Martin und Gwyneth Paltrow bereithält.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken