Chris Martin Kein Umzug in die USA

Chris Martin
© CoverMedia
Sänger Chris Martin will angeblich dem Wunsch seiner Frau Gwyneth Paltrow, zurück in die USA zu ziehen, nicht nachkommen

Chris Martin (36) will mit seiner Familie nicht aus London wegziehen.

Der Coldplay-Musiker ('Paradise') hat mit der Schauspielerin Gwyneth Paltrow (40, 'Country Strong') zwei Kinder und die Familie lebt zur Zeit in Großbritannien. Seine Frau macht kein Geheimnis aus ihrem Wunsch, nach Los Angeles zu ziehen, doch ihr Liebster scheint trotz des vornehmen Anwesen, das die beiden in dem Sonnenstaat besitzen, nicht viel von der Idee zu halten: "Gwyneth liebt London, aber sie will auch, dass die Kinder den Strand-Lifestyle von Los Angeles kennenlernen, mit dem sie aufwuchs. Sie will nicht, dass sie ihre ganze Kindheit in der Stadt verbringen. Als sie das Haus in Brentwood im letzten Jahr kauften, schien Chris nichts gegen einen vorübergehenden Aufenthalt in den Staaten zu haben. Er fährt gern nach Los Angeles, aber er fürchtet auch, dass ein längerer Aufenthalt die Kinder, Apple und Moses, entwurzeln würde und sich negativ auf ihre Erziehung auswirken könnte. Beide realisieren, dass es schwerer wird, mit den Kindern zwischen den beiden Kontinenten hin- und herzupendeln, wenn sie sich erst einmal an die Schule gewöhnt haben. Dann müssen sie eine endgültige Entscheidung treffen. Es kommt immer häufiger zu Spannungen zwischen ihnen, da sie sich nicht einigen können", berichtete ein Freund dem britischen 'Star'-Magazin.

Ein weiterer Grund für Paltrow, in die USA zu ziehen, ist ihre Mutter Blythe Danner ('Der perfekte Ex'), die ihren Ehemann 2002 verlor. "Sie denkt nicht nur an sich selbst. Sie will, dass ihre Kinder mehr Zeit mit ihrer Großmutter verbringen", fügte der Insider hinzu. Die Schwiegermutter von Chris Martin ist 70 und seine Ehefrau soll sich wünschen, mehr Zeit mit ihr verbringen zu können.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken