VG-Wort Pixel

Chris Martin Ich bin der Weihnachtsgrinch

Chris Martin
© CoverMedia
'Coldplay'-Sänger Chris Martin scherzte, dass er an Weihnachten nicht besonders nett zu seinen Bandkollegen sei.

Chris Martin (35) glaubt, dass er an Weihnachten seinen Bandkollegen kein guter Freund ist.

Der Sänger von 'Coldplay' ('Paradise') rückt nämlich dann nicht mit Geschenken heraus und führt sich eher wie die von Jim Carrey (50, 'Vergiss mein nicht') berühmt gemachte Figur in dem Film 'Der Grinch' auf. "Ich bin der böse grüne Weihnachtsgrinch. Wenn ich etwas sehe, was meiner Meinung nach den Leuten gefallen könnte, kaufe ich es - egal ob Weihachten oder Geburtstag ist", zuckte Chris Martin beim Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Sun' die Schultern. Aber der Brite gab bei einem anderen Interview mit der australischen Radiosendung 'The Kyle and Jackie O-Show' zu, dass es "traurig" sei, dass er keine Geschenke für seine Kumpel habe. "Will und Guy sind sehr gut und sie geben uns immer die schönsten Geschenke, aber Jonny und ich sind nicht sehr gut. Es ist schon traurig."

Der Popstar sollte sich nicht zu sehr grämen, denn er bewies in diesen Tagen sein gutes Herz. Er trat mit Michael Stipe (52) von 'R.E.M.' ('Loosing my Religion') bei dem Konzert '12-12-12' auf, um Geld für die Opfer des Hurrikans Sandy zu sammeln. Außerdem wurde bekannt, dass er mit seiner Band und seinem guten Kumpel Jay-Z (43, '99 Problems') ein Konzert gibt, um die Opfer des Massakers in Newton zu unterstützen. Die Musiker werden VIP-Tickets für ihre Silvestershow in Brooklyn versteigern. Der höchste Bieter hat die Möglichkeit, die Stars hinter der Bühne zu treffen. Der Erlös geht an die Psychiatrie-Klinik in Newton. Interessenten können die Tickets, um Chris Martin & Co zu sehen, bei 'Charitybuzz.com' ersteigern.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken