Chris Brown Schlägerei mit Frank Ocean

Chris Brown
© CoverMedia
R'n'B-Star Chris Brown geriet mit dem Rapper Frank Ocean wegen eines Parkplatzes aneinander.

Chris Brown (23) und Frank Ocean (25) bekamen sich wegen eines Parkplatzes in die Haare.

Der Sänger ('Sweet Love') und sein Kollege ('Pyramids') trafen gestern vor dem Westlake Recording Studio aufeinander. Chris Brown hatte sich einen Künstler dort angehört, den er repräsentiert, wurde dann jedoch von Ocean aufgehalten, als er gehen wollte. Laut 'TMZ' sagte der Rapper: "Das ist mein Studio und das ist mein Parkplatz." Brown soll daraufhin versucht haben, die Hand des Stars zu schütteln, wurde dann aber von einem Freund Oceans angegriffen. Daraufhin sprang einer von Browns Kumpels nach vorne und schlug sich mit dem Angreifer. Ocean knöpfte sich Brown vor, der ihn wegschubste. Es gab eine Prügelei und die Polizei wurde gerufen. Als die Beamten kamen, war der Freund von Rihanna (24, 'Umbrella') längst weg. Sie sprachen aber mit Ocean, der keine Anklage erheben wollte und es wurden auch keine Verhaftungen vorgenommen.

Der Star berichtete seinen Twitter-Fans von der Episode: "Wurde gerade von Chris und ein paar Typen angefallen. Ich wünschte, Everest [sein Berner Sennenhund] wäre da gewesen. Ich habe mir den Finger geschnitten und kann jetzt nicht mit zwei Händen bei den Grammys spielen."

Chris Brown hat sich noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken