Chris Brown Hinter Gittern

Chris Brown
© CoverMedia
R'n'B-Star Chris Brown soll einem Mann ins Gesicht geschlagen haben

Chris Brown (24) wurde wegen angeblicher Körperverletzung festgenommen.

Der R'n'B-Sänger ('Don't Wake Me Up') soll laut der Webseite 'TMZ' in den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags einen Mann in Washington D.C. angegriffen haben. Es heißt, dass sich der Vorfall um 4.30 Uhr morgens vor dem 'W Hotel' ereignete. Dem Bericht zufolge verlor Brown seine Beherrschung und schlug dem angeblichen Opfer ins Gesicht, das sich laut Informanten derweil nicht wehrte. Den Mann soll der Musiker nicht gekannt haben. "Unsere Polizei-Insider sagen, dass Brown anscheinend nicht unter dem Einfluss irgendwelcher Substanzen stand", ließ 'TMZ' außerdem wissen.

Momentan befindet sich Brown allem Anschein nach noch hinter Gittern und auch sein Bodyguard soll vor Ort festgenommen worden sein. Der Angegriffene wurde indes in ein Krankenhaus gebracht, wo festgestellt wird, ob er Verletzungen erlitten hat. Bevor es zu der Auseinandersetzung kam, feierte Brown in einem nahegelegenen Nachtclub.

Für den vorbestraften Rapper ist dies nicht das erste Mal, dass er mit dem Gesetz in Konflikt geriet. Anfang 2009 verprügelte er seine damalige Freundin Rihanna (25, 'Diamonds') und musste sich anschließend vor Gericht verantworten. Unter anderem setzte man ihn auf Bewährung, die bis heute noch gilt. Sollte Chris Brown nun wegen Körperverletzung verurteilt werden, könnte ihm deshalb eine Gefängnisstrafe drohen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken