Chris Brown Album kommt später

Chris Brown
© CoverMedia
Skandalrapper Chris Brown will sich auf seine geistige Gesundheit konzentrieren, und verschiebt deswegen die Veröffentlichung seines neuen Albums

Das neue Album von Chris Brown (24) kommt wegen seines Klinikaufenthalts wahrscheinlich später als geplant.

Am 29. Oktober begab sich der Rapper ('Forever') in eine Klinik, um seine Aggressionen und seine Gewaltbereitschaft unter Kontrolle zu kriegen. Möglicherweise wird der Aufenthalt drei Monate dauern, was bedeutet, dass die Veröffentlichung der Platte 'X', die für den 3. Dezember geplant war, möglicherweise verschoben wird.

"Höchstwahrscheinlich wird das nach hinten geschoben", meinte ein Business-Insider gegenüber 'Hollywood Life'. "Wenn es geschoben wird, dann ist das eben so. Seine Fans sind die einzigen, gegenüber derer er sich rechtfertigen muss und er weiß, dass sie Verständnis haben werden."

Der Alleswisser erklärte weiter, dass, so sehr es der Exfreund von Rihanna (25, Diamonds') bedauere, seine CD-Veröffentlichung verschieben zu müssen, so klarer sehe er, dass seine Gesundheit den Vorrang haben muss. Die Platte steht kurz vor der Fertigstellung, aber bis nicht alles perfekt ist, wolle der Amerikaner sie nicht rausbringen. "Das Meiste des Albums ist fertig, aber wie Sie wissen, gehört viel mehr dazu. Er muss da sein, es bewerben, für den finalen Touch sorgen, noch mal über den Gesang gehen, wenn nötig ... Aber jetzt ist er durch die Behandlung außer Gefecht gesetzt."

Nicht nur an dieser Front gibt es Probleme: Eigentlich war der schlagkräftige Sänger für zwei Halloween-Partys gebucht, die Chris Brown mittlerweile aber beide absagte.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken