Chloë Moretz Immer cool bleiben

Chloë Grace Moretz
© CoverMedia
Leinwandstar Chloë Moretz muss sich bei Dreharbeiten mit großen Stars zusammenreißen, um nicht wie ein "verrückter Fan" zu wirken

Chloë Moretz (16) kann ihr Glück noch immer nicht fassen, wenn sie mit Hollywoodgrößen vor der Kamera steht.

Die junge Schauspielerin ('Kick-Ass') durfte im Laufe ihrer Karriere bereits mit Stars wie Nicolas Cage (49, 'Das Vermächtnis der Tempelritter'), Johnny Depp (50, 'Fluch der Karibik'), Denzel Washington (58, 'Training Day') und Martin Scorsese (70,

Hugo Cabret'). Obwohl sie sich inzwischen selbst zur Riege der großen Hollywood-Stars zählen darf, muss sie sich neben ihren großen Vorbildern manchmal noch kneifen. "Auf jeden Fall", antwortete die Darstellerin dem 'Empire'-Magazin auf Nachfrage. "Leute wie Julianne Moore oder Michelle Pfeiffer bei 'Dark Shadows' - ich bin damit aufgewachsen, sie mir anzuschauen, und sie sind brillante Schauspielerinnen. Man denkt an einem gewissen Punkt also 'Wie habe ich es geschafft, mit euch vor der Kamera zu stehen? Wie konnte das nur passieren?' Das haut mich schon um."

Bei ihrer Arbeit will sich Moretz aber nicht von ihrer Schwärmerei beeinflussen lassen. "Ich versuche, das am ersten Tag aus dem Weg zu schaffen. Man kann sich nicht wie ein verrückter Fan verhalten, wenn man mit ihnen einen Film dreht. Man wirkt dann bloß total gierig und seltsam", gab die Amerikanerin zu.

Weiter betonte Moretz, ihre berühmteren Kollegen nicht als Idol zu betrachten. Dazu erklärte sie: "Ich glaube nicht, dass das sehr hilfreich ist, wenn du jeden Tag mit ihnen arbeiten musst. Man muss auf einer Ebene sein."

Ab Dezember wird die angehende Mode-Ikone in dem Horror-Remake 'Carrie' als gepeinigte Protagonistin auf der Leinwand zu sehen sein. Wie sie in dem Interview gestand, war dies die anstrengendste Rolle, in die sie jemals schlüpfen musste. "Körperlich war es nicht sehr schwierig, aber emotional", so die Schauspielerin. Um sich in den Charakter hineinzuversetzen, wandte sich Moretz nämlich dem Method Acting zu - eine Methode, bei der der Darsteller auch abseits des Sets in seinem Part aufgeht. "Ich blieb einfach den ganzen Tag lang in der Rolle. Das hat geholfen, aber letzten Endes denkt man: 'OK! Jetzt will ich Musik hören, eine Komödie schauen und irgendwas Dummes anstellen'", ließ Chloë Moretz durchblicken.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken