Charts: Paul Kalkbrenner schießt auf Platz eins

Xavier Naidoo muss sich von der Spitze der deutschen Album-Charts verabschieden: DJ Paul Kalkbrenner steigt direkt auf der Eins ein.

Grandioser Start für Paul Kalkbrenner, 38,: Sein siebtes Studioalbum - das auf den schlichten Titel "7" hört - schießt auf Anhieb auf Platz eins der deutschen Album-Charts. Laut GfK Entertainment steht er damit zum ersten Mal an der Spitze, sein Longplayer "Icke wieder" konnte 2011 nur einen tröstlichen zweiten Platz erringen. Kalkbrenner verdrängt damit Xavier Naidoos "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert, Vol. 2", der Sänger und seine Kollegen müssen sich mit ihrer Kompilation mit Rang drei begnügen. Sarah Connors Album "Muttersprache" hält sich unterdessen auf Platz zwei.

In den deutschen Single-Charts werden derweil ganz andere Töne angeschlagen: Vier deutsche Hip-Hop-Künstler befinden sich momentan unter den Top Ten. Auf Platz eins landen Sido und Andreas Bourani mit "Astronaut", Rang vier belegt Namika ("Lieblingsmensch"), gefolgt von MoTrip feat. Lary ("So wie du bist") und Cro ("Bye bye") auf der Fünf und Sechs. Etwas elektronischer angehauchte Beats gibt es auf Platz zwei mit Robin Schulz feat. Francesco Yates ("Sugar") und Platz drei mit Lost Frequencies ("Reality").

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche